Sommeraktion: alle Puzzle-Motive ab 17,99€ - versandkostenfrei ab 35€

Puzzle Motiv "Mercedes 300 SL Roadster"

24,99 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit ca. 2 Werktage

  • 650713
  • 2.25 mm
  • 64 cm
  • 48 cm
  • Stefan Bau
Puzzle "Mercedes 300 SL Roadster" aus der Motiv-Kollektion "300 SL Collectors Edition 2" Unser... mehr

Puzzle "Mercedes 300 SL Roadster" aus der Motiv-Kollektion "300 SL Collectors Edition 2"

Unser Puzzle-Motiv "Mercedes 300 SL Roadster" von Stefan Bau ist ein Teil der Puzzle-Motivserie "300 SL Collectors Edition 2".

Diese Puzzles kommen aus unserer hochwertigen Bilder-Selektion rund um die Begriffe Mercedes-Benz 300SL, Flügeltürer, Roadster, Sportwagen, Cabrio, Fahrvergnuegen, Oldtimer, Sammlerstück, Prototyp, Mercedes-Benz 300SL, 1957, Roadster, Rot, red, sportscar, Sportwagen, Convertible, Cabrio, Fahrvergnuegen, race car, Sportwagen, racing, Rennen, Historic vehicle, Oldtimer, vintage, collectors car, Sammlerstück.

Das Puzzle "Mercedes 300 SL Roadster" gibt es mit 200, 1000 oder 2000 Puzzleteilen. Sie finden dieses Motiv sowie ähnliche Fotografen- und Designer-Motive zum selber Puzzeln, als Geschenk oder auch Souvenir u.a. in unseren folgenden Puzzleshop-Kategorien "Oldtimer", "Sportwagen", "Vintage" und "Rot".

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Puzzlen!

Weitere Hintergrund-Informationen zum Puzzle-Motiv:

Der Mercedes-Benz W 198 ist ein Sportwagen der Marke Mercedes-Benz, den die Daimler-Benz AG von 1954 bis 1963 herstellte. Unter der Verkaufsbezeichnung Mercedes-Benz Typ 300 SL wurde er in den Jahren 1954 bis 1957 als Coupé mit Flügeltüren und in den Jahren 1957 bis 1963 als Roadster (W 198 II) angeboten; 1400 Coupès und 1858 Roadster wurden gebaut.Mercedes-Benz präsentierte den 300 SL im Februar 1954 auf der International Motor Sports Show in New York. Er war der schnellste Sportwagen seiner Zeit. 1999 wurde das Fahrzeug von Lesern der deutschen Oldtimer-Zeitschrift Motor Klassik zum „Sportwagen des Jahrhunderts“ gewählt.Die Zahl 300 steht in der Verkaufsbezeichnung für den Hubraum in Centiliter gemessen, die Zusatzbezeichnung SL ist die Kurzform für „super-leicht“.Der W 198 geht auf den Rennsportwagen Mercedes-Benz W 194 zurück, der bereits den Namen „300 SL“ erhielt. Er errang im Jahre 1952 unerwartete Rennerfolge. Im Vorjahr war bei Daimler-Benz die Entscheidung gefallen, 1952 wieder an Rennen teilzunehmen und hierfür einen Sportwagen zu bauen. Um eine für Rennen ausreichende Leistung zu erreichen, musste der vorhandene Motor des Coupés 300 S (M 188) weiterentwickelt werden. Weiterhin mit Vergasern bestückt, leistete er 175 PS (129 kW).1952 nahm das Fahrzeug an den wichtigen Rennen des Jahres teil, gegen deutlich stärker motorisierte Gegner. Erstmals hatte der neue SL bei der Mille Miglia Anfang Mai Geschwindigkeit und Zuverlässigkeit gezeigt und in diesem Langstreckenrennen den zweiten Platz erzielt. Beim Preis von Bern gelang der Dreifachsieg. Das 24-Stunden-Rennen von Le Mans beendete der Rennsportwagen unerwartet mit einem Doppelsieg. Die Sieger hießen Hermann Lang und Fritz Riess. Mit einem Gesamtdurchschnitt von 155,575 km/h erzielten sie einen neuen Rekord in der Le-Mans-Historie. Zweite waren Theo Helfrich und Helmut Niedermayr. (Quelle: Wikipedia)

Zuletzt angesehen