Herbstaktion: alle 1000 Teile Puzzles nur 21,29 € - versandkostenfrei ab 35 €

Puzzle Motiv "Stiller Schrei"

21,29 € 24,99 € (14,81% gespart)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit ca. 2 Werktage

  • 789472
  • 2.25 mm
  • 64 cm
  • 48 cm
  • Andreas Klesse
Puzzle "Stiller Schrei" aus der Motiv-Kollektion "Magische Momente - Besondere Impressionen aus... mehr

Puzzle "Stiller Schrei" aus der Motiv-Kollektion "Magische Momente - Besondere Impressionen aus Portugal"

Unser Puzzle-Motiv "Stiller Schrei" von Andreas Klesse ist ein Teil der Puzzle-Motivserie "Magische Momente - Besondere Impressionen aus Portugal".

Diese Puzzles kommen aus unserer hochwertigen Bilder-Selektion rund um die Begriffe Portugal, Erosion, Mauern, Gebäude, Improvisiert, Marode, Zerfall, Farbe.

Das Puzzle "Stiller Schrei" gibt es mit 200, 1000 oder 2000 Puzzleteilen. Sie finden dieses Motiv sowie ähnliche Fotografen- und Designer-Motive zum selber Puzzeln, als Geschenk oder auch Souvenir u.a. in unseren folgenden Puzzleshop-Kategorien "Farben".

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Puzzlen!

Weitere Hintergrund-Informationen zum Puzzle-Motiv:

Stummer Schrei ist ein Thriller von Bruce Beresford aus dem Jahr 1994 mit Richard Dreyfuss in der Hauptrolle. Er hatte am 28. Oktober 1994 Premiere, in Deutschland startete er am 11. Mai 1995 in den Kinos.Das Ehepaar Warden wird im Schlafzimmer brutal ermordet. Die Polizei kommt bei der Suche nach dem Täter nicht weiter, denn der einzige Zeuge des Verbrechens ist der neunjährige Tim. Der Sohn der Wardens scheint Autist zu sein und spricht kein Wort. Der Psychologe Jake Rainer soll nun herausfinden, was der eingeschüchterte Junge weiß, der ihm bei der ersten Begegnung mit einem blutverschmierten Messer gegenübersteht. Jake will den schwierigen Fall zunächst nicht übernehmen, da er seine Arbeit eigentlich niedergelegt hat, nachdem er nicht verhindern konnte, dass ein junger Patient im See ertrank. Außerdem stellt sich heraus, dass die ermordete Mrs Warden fremdging und früher einmal seine Patientin war.Aber Tims 18-jährige Schwester Sylvie, die sich nach dem Verbrechen im Schrank versteckte, überredet Jake schließlich. Denn die Alternative wäre eine Behandlung bei Dr. Harlinger, der Tim mit Medikamenten und Zwangsjacke zum Reden zwingen will. Jake gelingt es allmählich, eine Beziehung zu dem Jungen aufzubauen, so dass dieser ihn nicht mehr als Fremden ansieht. Er erklärt Sylvie am Beispiel eines Kartenspiels, dass Autisten immer in einer logischen Reihenfolge denken. Sie können sich nur an ein Ereignis B erinnern, wenn sie auch A kennen. Diesen Startpunkt müssen sie bei Tim finden.Bei der Lösung kommt ihnen schließlich der Zufall zur Hilfe. Sylvie verletzt sich an der Hand und als Jake darauf "Verdammt!" ruft, beginnt ihr Bruder plötzlich zu reden. Er hat die Stimmen, die zum Zeitpunkt des Verbrechens zu hören waren, wie ein Tonband gespeichert und imitiert sie nun. Damit rückt die Lösung näher, doch kurze Zeit später will Jake trotzdem aufgeben. (Quelle: Wikipedia)

Zuletzt angesehen