Sommeraktion: alle Puzzle-Motive ab 17,99€ - versandkostenfrei ab 35€

Puzzle Motiv "Staubgefäße"

24,99 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit ca. 2 Werktage

  • 652408
  • 2.25 mm
  • 64 cm
  • 48 cm
  • Christiane Calmbacher
Puzzle "Staubgefäße" aus der Motiv-Kollektion "alles Gelb" Unser Puzzle-Motiv "Staubgefäße"... mehr

Puzzle "Staubgefäße" aus der Motiv-Kollektion "alles Gelb"

Unser Puzzle-Motiv "Staubgefäße" von Christiane Calmbacher ist ein Teil der Puzzle-Motivserie "alles Gelb".

Diese Puzzles kommen aus unserer hochwertigen Bilder-Selektion rund um die Begriffe gelb, blumen, landschaft, dekorativ, fröhlich, schnecke, limetten, planer.

Das Puzzle "Staubgefäße" gibt es mit 200, 1000 oder 2000 Puzzleteilen. Sie finden dieses Motiv sowie ähnliche Fotografen- und Designer-Motive zum selber Puzzeln, als Geschenk oder auch Souvenir u.a. in unseren folgenden Puzzleshop-Kategorien "Blumen", "Gelb".

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Puzzlen!

Weitere Hintergrund-Informationen zum Puzzle-Motiv:

Als Staubblatt (Stamen, Plural: Stamina) wird das Mikrosphorophyll der bedecktsamigen Pflanzen bezeichnet. Es ist das Pollen erzeugende Organ bei zwittrigen oder rein männlichen Blüten der Bedecktsamer. Ein Staubblatt besteht in der Regel aus einem Staubfaden (Filament) und dem darauf sitzenden Staubbeutel (Anthere), der den Pollen produziert. Die Gesamtheit aller Staubblätter einer Blüte wird als Androeceum bezeichnet. Die Anzahl der Staubblätter einer Blüte kann, je nach Pflanze, von einem bis circa 2000 Staubblätter variieren.Die botanische Bezeichnung des Staubblattes, Stamen leitet sich aus dem lateinischen Wort für Kettfaden, Faden ab. Der Staubfaden wird als Filament bezeichnet und ergibt sich aus dem lateinischen Wort für Faden, filum. Der botanische Fachausdruck für den Staubbeutel, Anthere entstammt dem lateinischen Wort anthera für medizinaler Blütenextrakt vom altgriechischen ἀνθηρά anthira, weiblich von ἀνθηρός antheros blühen von ἄνθος anthos Blume. Theka leitet sich von lateinischen theca ab, aus dem altgriechischen θήκη theke Hülle, Kiste, Behälter von τίθημι ‎tithemi legen, setzen, platzieren. Androeceum entstammt dem altgriechischen ἀνήρ aner Mann, Ehemann und οἶκος oikos Haus, Wohnung oder Zimmer, Kammer, Raum.Die Grundstruktur des Staubblatts bei den Bedecktsamern ist relativ stabil und wird nur selten abgewandelt. Allerdings können die Gestaltung des Filaments und der Antheren in ihrer phänotypischen Ausprägung variieren.Der tragende Teil des Staubblatts ist der Staubfaden. Er setzt meistens direkt am Blütenboden an und kann freistehend, mit anderen Staubblättern verwachsen oder mit der ihn umgebenden Blütenblatthülle verwachsen sein. Der Staubfaden ist meistens schmal und fadenförmig, kann aber auch kurz und gedrungen ausgebildet sein. In seltenen Fällen fehlt er komplett.Der obere Teil ist eine sackartige Struktur, der Staubbeutel (die Anthere). (Quelle: Wikipedia)

Zuletzt angesehen