Sommeraktion: alle Puzzle-Motive ab 17,99€ - versandkostenfrei ab 35€

Puzzle Motiv "Spring broken"

24,99 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit ca. 2 Werktage

  • 644723
  • 2.25 mm
  • 64 cm
  • 48 cm
  • Angela Dölling
Puzzle "Spring broken" aus der Motiv-Kollektion "Blütenträume" Unser Puzzle-Motiv "Spring... mehr

Puzzle "Spring broken" aus der Motiv-Kollektion "Blütenträume"

Unser Puzzle-Motiv "Spring broken" von Angela Dölling ist ein Teil der Puzzle-Motivserie "Blütenträume".

Diese Puzzles kommen aus unserer hochwertigen Bilder-Selektion rund um die Begriffe Tulpen, Tulpe, Blume, Blumen, Blumenbild, pink, Frühling, Frühlingszeit, Blüte, Blüten, Blumenmakro, Natur, floral, abstrakt, Fotokunst, Vintage.

Das Puzzle "Spring broken" gibt es mit 200, 1000 oder 2000 Puzzleteilen. Sie finden dieses Motiv sowie ähnliche Fotografen- und Designer-Motive zum selber Puzzeln, als Geschenk oder auch Souvenir u.a. in unseren folgenden Puzzleshop-Kategorien "Blumen", "Vintage", "Pink" und "Blüten".

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Puzzlen!

Weitere Hintergrund-Informationen zum Puzzle-Motiv:

Spring Break bzw. Springbreak (englisch für Frühlingsferien) ist eine meist einwöchige, manchmal auch zweiwöchige Pause des Studienbetriebes (Semesterferien) an den Colleges und Universitäten der USA. Für Hochschulen mit Quartalssystem kommt die Studienpause zum Ende des Winterquartals und vor Beginn des Frühlingsquartals; für solche mit dem Semestersystem ist es oft mitten im Winter- bzw. Frühlingssemester, das meist Januar bis Mai läuft. Generell fällt der Spring Break in den Zeitraum von Ende Februar bis Mitte April. Schon Anfang September werben spezielle Spring-Break-Reiseveranstalter in den Universitäten für Reisen im kommenden Spring Break.Während des Spring Break suchen Studenten oft warme Orte der USA, Mexiko oder die Karibik auf, um ausgiebig zu feiern. Oft kommt es bei diesen Feiern zu starkem Alkohol- und Drogenkonsum, sexueller Freizügigkeit, Promiskuität und öffentlicher Zurschaustellung von Nacktheit.Vermehrt werden seit den 2000er Jahren auch in Europa spezielle Spring-Break-Reisen und -Veranstaltungen angeboten.Die Stadt Fort Lauderdale in Florida war der Ausgangsort und über viele Jahre auch das Hauptziel der Spring-Break-Touristen. Als das Springbreak in Fort Lauderdale 1985 seinen Höhepunkt mit 350.000 Collegestudenten erreichte, waren die dortigen Einwohner so erbost über die Schäden, die von den Urlaubern verursacht wurden, dass die örtlichen Behörden Verordnungen verabschiedeten, die das Feiern beschränkten. Außerdem verkündete der Bürgermeister über die Fernsehshow Good Morning America (ABC): „Ihr könnt hier nicht mehr herkommen.“ Derzeit kommen jährlich noch etwa 15.000 Studenten nach Fort Lauderdale.Die Feierwilligen wichen daraufhin in die liberalere Stadt Daytona Beach, Florida aus, bevor auch diese Stadt ähnliche Restriktionen wie Fort Lauderdale verhängte. (Quelle: Wikipedia)

Zuletzt angesehen