Herbstaktion: alle 1000 Teile Puzzles nur 21,29 € - versandkostenfrei ab 35 €

Puzzle Motiv "Katzenpfötchen"

21,29 € 24,99 € (14,81% gespart)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit 4 Werktage

  • 657418
  • 2.25 mm
  • 64 cm
  • 48 cm
  • Hernegger Arnold
Puzzle "Katzenpfötchen" aus der Motiv-Kollektion "Alpenblumen 2017" Unser Puzzle-Motiv... mehr

Puzzle "Katzenpfötchen" aus der Motiv-Kollektion "Alpenblumen 2017"

Unser Puzzle-Motiv "Katzenpfötchen" von Hernegger Arnold ist ein Teil der Puzzle-Motivserie "Alpenblumen 2017".

Diese Puzzles kommen aus unserer hochwertigen Bilder-Selektion rund um die Begriffe Natur, Pflanzen, Blumen, Blüten, Alpen, Flora, Frühling, Sommer, Herbst, Farben, Licht.

Das Puzzle "Katzenpfötchen" gibt es mit 200, 1000 oder 2000 Puzzleteilen. Sie finden dieses Motiv sowie ähnliche Fotografen- und Designer-Motive zum selber Puzzeln, als Geschenk oder auch Souvenir u.a. in unseren folgenden Puzzleshop-Kategorien "Blumen", "Alpen", "Licht" und "Sommer".

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Puzzlen!

Weitere Hintergrund-Informationen zum Puzzle-Motiv:

Das Gewöhnliche Katzenpfötchen (Antennaria dioica), auch Gewöhnlich-Katzenpfötchen oder Zweihäusiges Katzenpfötchen genannt, ist eine Pflanzenart innerhalb der Familie der Korbblütler (Asteraceae). Sie ist in Eurasien verbreitet.Das Gewöhnliche Katzenpfötchen wächst als immergrüne, ausdauernde krautige Pflanze und erreicht Wuchshöhen von etwa 5 bis 20 cm (bis 30 cm). Im ersten Jahr wird die Blattrosette ausgebildet, ab dem zweiten Jahr ist die Pflanze blühfähig. Sie entwickelt oberirdische, 2 bis 5 cm lange Ausläufer. Durch die beblätterten Ausläufer bilden die Rosetten oft dichte Matten.Die Laubblätter sind in Blattrosetten und am Stängel verteilt angeordnet. Die gestielten, einfachen, einnervigen Grundblätter besitzen bei einer Länge von 3 und 18 mm und einer Breite von 3 bis 6 mm spatelförmige oder rauten-spatelförmige Blattspreite. Die ungestielten Stängelblätter sind bei einer Länge von 7 bis 13 mm linealisch-lanzettlich. Die Blätter sind oberseits verkahlend bis mehr oder weniger kahl, unterseits weiß-wollig-filzig behaart.Die Blütezeit erstreckt sich von Mai bis Juli. Das Gewöhnliche Katzenpfötchen ist unvollständig zweihäusig getrenntgeschlechtig diözisch. In einem endständigen, trugdoldig gehäuften Gesamtblütenstand befinden sich drei bis zwölf körbchenförmige Teilblütenstände, die einen Durchmesser von 5 bis 8 mm aufweisen. Die weiblichen Körbchen besitzen längliche oder lanzettliche, rosafarbene bis purpurrote Hüllblätter mit spitzen oberen Enden. Die männlichen Körbchen besitzen breite, weißliche bis rosafarbene Hüllblätter mit stumpfen oberen Enden. Die Hüllblätter besitzen bei männlichen, selten bei weiblichen Exemplaren weißliche oder bei weiblichen Exemplaren rosafarbene bis dunkelrote Anhängsel. Ein Teil der Körbchen besitzt weibliche Blüten mit mehrreihigem Pappus, die anderen mit scheinbar zwittrigen Blüten (Griffel sind vorhanden, die Fruchtknoten sind jedoch unfruchtbar) mit einreihigem Pappus. (Quelle: Wikipedia)

Zuletzt angesehen