Sommeraktion: alle Puzzle-Motive ab 17,99€ - versandkostenfrei ab 35€

Puzzle Motiv "Ficus Nitida, Upper Barrakka Gardens, Valletta, Malta"

24,99 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit ca. 2 Werktage

  • 654024
  • 2.25 mm
  • 64 cm
  • 48 cm
  • Rabea Albilt
Puzzle "Ficus Nitida, Upper Barrakka Gardens, Valletta, Malta" aus der Motiv-Kollektion "Bäume -... mehr

Puzzle "Ficus Nitida, Upper Barrakka Gardens, Valletta, Malta" aus der Motiv-Kollektion "Bäume - hoch hinaus"

Unser Puzzle-Motiv "Ficus Nitida, Upper Barrakka Gardens, Valletta, Malta" von Rabea Albilt ist ein Teil der Puzzle-Motivserie "Bäume - hoch hinaus".

Diese Puzzles kommen aus unserer hochwertigen Bilder-Selektion rund um die Begriffe Bäume, Pflanze, Palme, Natur, Schwarz-Weiß, Redwood, botanischer Garten, Park, Baumkrone, Blätter.

Das Puzzle "Ficus Nitida, Upper Barrakka Gardens, Valletta, Malta" gibt es mit 200, 1000 oder 2000 Puzzleteilen. Sie finden dieses Motiv sowie ähnliche Fotografen- und Designer-Motive zum selber Puzzeln, als Geschenk oder auch Souvenir u.a. in unseren folgenden Puzzleshop-Kategorien "Park", "Bäume", "Pflanzen".

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Puzzlen!

Weitere Hintergrund-Informationen zum Puzzle-Motiv:

Die Upper Barrakka Gardens (malt.: Il-Barrakka ta' Fuq) sind eine öffentliche Parkanlage in Valletta, der Hauptstadt von Malta. Sie befinden sich am höchsten Punkt der Stadtbefestigung auf der St. Peter and St. Paul Bastion und bieten einen hervorragenden Ausblick auf den Grand Harbour, auf die drei klassischen Städte Vittorosia, Senglea und Cospicua, auf den Vorort Floriana sowie auf die große Werft, das Fort St. Angelo und zur Valletta Waterfront, wo viele Kreuzfahrtschiffe anlegen.Etwa 600 Meter nordöstlich liegen die Lower Barrakka Gardens.Nach der türkischen Belagerung von Malta im Jahre 1565 wurde ein Jahr später der Grundstein zur neuen Hauptstadt Valetta gelegt sowie mit dem Bau der neuen Befestigungsanlagen begonnen. Die St. Peter and St. Paul Bastion wurde im Jahre 1570 fertiggestellt.Um das Jahr 1660 hatten die maltesischen Ordensritter der italienischen Zunge (Johanniter-Ordensbrüder) hier einen privaten Erholungsgarten angelegt, weil ihre Unterkünfte in der Nähe lagen. Ein doppelter Bogengang, 1661 nach Plänen und unter Leitung des italienischen Ordensritters Fra Flaminio Balbiani erbaut, umgibt große Teile der Grünanlage. Ursprünglich war er überdacht. Nachdem 1775 ein Aufstand des maltesischen Klerus' gegen Großmeister Francisco Ximenes de Texada niedergeschlagen worden war, ließ letzterer das Dach als Strafe kurzerhand abreißen. (Quelle: Wikipedia)

Zuletzt angesehen