Sommeraktion: alle Puzzle-Motive ab 17,99€ - versandkostenfrei ab 35€

Puzzle Motiv "Blütenzauber Orchideen"

24,99 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit ca. 2 Werktage

  • 663828
  • 2.25 mm
  • 64 cm
  • 48 cm
  • Andrea Potratz
Puzzle "Blütenzauber Orchideen" aus der Motiv-Kollektion "Blütenzauber Orchideen" Unser... mehr

Puzzle "Blütenzauber Orchideen" aus der Motiv-Kollektion "Blütenzauber Orchideen"

Unser Puzzle-Motiv "Blütenzauber Orchideen" von Andrea Potratz ist ein Teil der Puzzle-Motivserie "Blütenzauber Orchideen".

Diese Puzzles kommen aus unserer hochwertigen Bilder-Selektion rund um die Begriffe Orchidee, Blüten, Pflanzen, Blumen, Natur, Eleganz.

Das Puzzle "Blütenzauber Orchideen" gibt es mit 200, 1000 oder 2000 Puzzleteilen. Sie finden dieses Motiv sowie ähnliche Fotografen- und Designer-Motive zum selber Puzzeln, als Geschenk oder auch Souvenir u.a. in unseren folgenden Puzzleshop-Kategorien "Blumen", "Orchideen", "Blüten" und "Pflanzen".

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Puzzlen!

Weitere Hintergrund-Informationen zum Puzzle-Motiv:

Die Gattung Acineta der Familie der Orchideen (Orchidaceae) umfasst 18 Pflanzenarten, die alle in Süd- und Mittelamerika vorkommen. Die kleinen, ausdauernden Pflanzen wachsen meist epiphytisch.Alle Arten dieser Gattung bilden an einem kriechenden Rhizom in kurzem Abstand Pseudobulben. Diese sind oval und seitlich etwas zusammengedrückt mit einem undeutlichen Grat auf jeder Seite; sie bestehen aus einem einzigen Internodium. Rhizom und Pseudobulben sind von Niederblättern umgeben, an der Spitze der Pseudobulben sitzen je zwei bis vier Laubblätter. Die Blätter sind plikat (gefaltet) und relativ dick, mit undeutlich auf der Unterseite sichtbarer Nervatur. Sie sind kurz gestielt und durch ein Trenngewebe von den Pseudobulben abgesetzt.Der traubige Blütenstand erscheint seitlich aus der Basis der Pseudobulben und hängt nach unten. Die resupinierten Blüten sind fleischig, groß und auffallend gefärbt. Die drei Sepalen sind gleich geformt, gelegentlich sind die beiden seitlichen an der Basis miteinander und mit der Basis der Säule verwachsen. Die Petalen sind kleiner. Die Lippe ist dreilappig, am Grund (Hypochil) schmal und mit der Säule verwachsen, der Mittelteil mit zwei großen Seitenlappen, das Ende in einen kleineren, nur undeutlich abgesetzten Mittellappen auslaufend. Auf der Lippe befindet sich ein fleischiger Kallus. Die Säule ist gerade, manchmal an der Basis mit einer schmalen Verlängerung, an der die Lippe angewachsen ist („Säulen-Fuß“), manchmal mit seitlichen Flügeln. Das Staubblatt sitzt terminal und ist gegenüber der Säulenachse hinabgebogen. In einem Fach sitzen zwei harte Pollinien, über ein rechteckiges Stielchen mit einem zweigeteilten Haftorgan (Viscidium) verbunden. Das Viscidium ist am Ende um etwa 45° gebogen und wird vom Scutellum der Bienen, die die Blüten besuchen, gestreift. Das Viscidium klebt dann an der Rückseite des Thorax. (Quelle: Wikipedia)

Zuletzt angesehen