Sommeraktion: alle Puzzle-Motive ab 17,99€ - versandkostenfrei ab 35€

Puzzle Motiv "Frühlingsidylle"

24,99 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit ca. 2 Werktage

  • 722569
  • 2.25 mm
  • 64 cm
  • 48 cm
  • Lilo Kapp
Puzzle "Frühlingsidylle" Unser Puzzle-Motiv "Frühlingsidylle" von Lilo Kapp Diese Puzzles... mehr

Puzzle "Frühlingsidylle"

Unser Puzzle-Motiv "Frühlingsidylle" von Lilo Kapp

Diese Puzzles kommen aus unserer hochwertigen Bilder-Selektion rund um die Begriffe Frühling, Tulpen, Park, Landschaft, Blumen, Pflanzen, Natur, Garten, Lenz, Flora, Osterglocken, Maiglöckchen.

Das Puzzle "Frühlingsidylle" gibt es mit 200, 1000 oder 2000 Puzzleteilen. Sie finden dieses Motiv sowie ähnliche Fotografen- und Designer-Motive zum selber Puzzeln, als Geschenk oder auch Souvenir u.a. in unseren folgenden Puzzleshop-Kategorien "Blumen", "Park", "Garten" und "Frühling".

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Puzzlen!

Weitere Hintergrund-Informationen zum Puzzle-Motiv:

Ernst Max Pietschmann (* 28. April 1865 in Dresden; † 1952 in Niederpoyritz, Dresden) war ein deutscher Maler.Max Pietschmann absolvierte in den Jahren 1883 bis 1889 ein Studium an der Kunstakademie Dresden. Seine Lehrer waren unter anderem Leon Pohle und Ferdinand Pauwels. Pietschmann gehörte der Malerkolonie in Goppeln bei Dresden an, die sich aufs Freiluftmalen spezialisierte. Zwei Jahre verbrachte er mit Hans Unger in Italien, danach setzte er seine Studien an der Académie Julian in Paris fort, wo er sich hauptsächlich mit Aktzeichnen beschäftigte. Bei der Weltausstellung 1900 in Paris erhielt er eine Auszeichnung. Er ließ sich dann wieder in Dresden nieder, wo er sich der ersten Dresdner Sezessionsbewegung um die Jahrhundertwende, dem Verein bildender Künstler Dresdens, anschloss. Pietschmann, der in der Tradition von Künstlern wie Max Klinger und Arnold Böcklin stand und ein ähnliches Repertoire hatte, schloss sich offenbar nicht den Kunstströmungen an, die um die Zeit des Ersten Weltkriegs aufkamen.Unter dem Pseudonym „Fr. (Francois) Laubnitz“ malte er Bilder, die in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts als Wandbilddrucke sehr beliebt waren. (Quelle: Wikipedia)

Zuletzt angesehen