Herbstaktion: alle 1000 Teile Puzzles nur 21,29 € - versandkostenfrei ab 35 €

Puzzle Motiv "Landschaftspark Degenershausen"

21,29 € 24,99 € (14,81% gespart)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit 4 Werktage

  • 792828
  • 2.25 mm
  • 64 cm
  • 48 cm
  • Ulrich Schrader
Puzzle "Landschaftspark Degenershausen" aus der Motiv-Kollektion "Parks und Gärten in... mehr

Puzzle "Landschaftspark Degenershausen" aus der Motiv-Kollektion "Parks und Gärten in Sachsen-Anhalt"

Unser Puzzle-Motiv "Landschaftspark Degenershausen" von Ulrich Schrader ist ein Teil der Puzzle-Motivserie "Parks und Gärten in Sachsen-Anhalt".

Diese Puzzles kommen aus unserer hochwertigen Bilder-Selektion rund um die Begriffe Park, Gärten, Gartenreiche, Gartenträume, Sachsen-Anhalt, Schlosspark, Ballenstedt, Blankenburg, Harbke, Gutspark, Seggerde, Landschaftspark, Degenershausen, Krumke, Tangerhütte, Spiegelsberge, Halberstadt, RoseburgHerrenkrugpark, Magdeburg, Kloster, Drübeck.

Das Puzzle "Landschaftspark Degenershausen" gibt es mit 200, 1000 oder 2000 Puzzleteilen. Sie finden dieses Motiv sowie ähnliche Fotografen- und Designer-Motive zum selber Puzzeln, als Geschenk oder auch Souvenir u.a. in unseren folgenden Puzzleshop-Kategorien "Park", "Garten", "Sachsen-Anhalt".

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Puzzlen!

Weitere Hintergrund-Informationen zum Puzzle-Motiv:

Der Gutsbezirk Degenershausen ist ein Landschaftspark und ehemaliger Gutsbezirk nahe Wieserode im sachsen-anhaltischen Landkreis Harz.Degenershausen liegt im Unterharz im Naturpark Harz. Es befindet sich im Südostteil des Landkreises Harz 2,1 km westlich des Falkensteiner Ortsteils Wieserode an der vom Falkensteiner Weiler Gartenhaus zum Falkensteiner Ortsteil Neuplatendorf führenden Kreisstraße 1344 auf etwa 325 m ü. NHN.Der Landschaftspark Degenershausen ist als Nr. 202 in das System der Stempelstellen der Harzer Wandernadel einbezogen.Der Gutsbezirk Degenershausen wurde 1872 entsprechend der preußischen Kreisordnung von 1872 zum selbstständigen Gutsbezirk und damit einem Rittergut gleichgestellt. 1928 wurde der Gutsbezirk durch Gesetz vom 27. Dezember 1927 aufgelöst. Das Gut gehörte danach zur Gemeinde Wieserode, jetzt Ortsteil von Falkenstein, Landkreis Harz in Sachsen-Anhalt. Besitzer des Gutes waren während dieser Zeit als Fideikommissherren Hans-Heinrich Freiherr von Bodenhausen-Degener (1839–1912), Eberhard Freiherr von Bodenhausen-Degener (1868–1918) und Hans-Wilke Freiherr von Bodenhausen-Degener (1901–1937).Ursprünglich gehörte das Gebiet des späteren Gutsbezirks Degenershausen dem preußischen Fiskus, das von der Oberförsterei Friedrichshohenberg bei Ermsleben verwaltet wurde. Als Nachwirkung der napoleonischen Besetzung waren die preußischen Finanzen stark zerrüttet. Aus diesem Grunde wurden einige Gebiete versteigert, die für die Krone unrentabel waren. Dazu gehörte das Forstrevier Friedrichshohenberg. Der Amtsrat Johann Christian Degener (1775–1854) erwarb 1834 das Forstrevier von der Königlich-Preußischen Regierung in Merseburg. Weitere Flächen wurden noch dazugekauft. In der Folgezeit wurden Wohn- und Wirtschaftsgebäude errichtet. Eine Ziegelei wurde 1836/37 an dem Weg nach Meißdorf errichtet. Sie wurde 1914 geschlossen. (Quelle: Wikipedia)

Zuletzt angesehen