Weihnachtsaktion: alle 1.000 Teile Puzzles nur 19,99 € - versandkostenfrei ab 35 €

Puzzle Motiv "Wörlitzer Landhaus (Schloss) von 1773"

19,99 € 24,99 € (20,01% gespart)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit 3 Werktage

  • 650384
  • 2.25 mm
  • 64 cm
  • 48 cm
  • Pia Thauwald
Puzzle "Wörlitzer Landhaus (Schloss) von 1773" aus der Motiv-Kollektion "Wörlitzer Park" Unser... mehr

Puzzle "Wörlitzer Landhaus (Schloss) von 1773" aus der Motiv-Kollektion "Wörlitzer Park"

Unser Puzzle-Motiv "Wörlitzer Landhaus (Schloss) von 1773" von Pia Thauwald ist ein Teil der Puzzle-Motivserie "Wörlitzer Park".

Diese Puzzles kommen aus unserer hochwertigen Bilder-Selektion rund um die Begriffe Wörlitz, Dessau, Gartenkunst, Park, Landschaftsarchitektur, Bauhaus, Felseninsel, Villa Hamilton, Muschelnymphe, Eisenhardt, Gotisches Haus, Venustempel, Floratempel, Pantheon, Eiserne Brücke, Sachsen-Anhalt, UNESCO-Welterbe, Biosphärenreservat Mittelelbe, Fürst Leopold III. Friedrich Franz von Sachsen-Anhalt.

Das Puzzle "Wörlitzer Landhaus (Schloss) von 1773" gibt es mit 200, 1000 oder 2000 Puzzleteilen. Sie finden dieses Motiv sowie ähnliche Fotografen- und Designer-Motive zum selber Puzzeln, als Geschenk oder auch Souvenir u.a. in unseren folgenden Puzzleshop-Kategorien "Park", "Sachsen-Anhalt".

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Puzzlen!

Weitere Hintergrund-Informationen zum Puzzle-Motiv:

Schloss Wörlitz in Sachsen-Anhalt gilt als Gründungsbau des deutschen Klassizismus und ist eines der wenigen deutschen Bauwerke des Palladianismus. Das in Wörlitz gelegene Schloss ist wie der zugehörige Wörlitzer Park Teil des UNESCO-Welterbes.Ab 1769 wurde der Wörlitzer Park auf Veranlassung des damals 29-jährigen Fürsten Leopold III. Friedrich Franz von Anhalt-Dessau im Stil eines englischen Landschaftsgartens eingerichtet. Zugleich begann der Bau des Schlosses, für den der Vorgängerbau, ein barockes Jagdschloss, abgerissen wurde. Baumeister war Friedrich Wilhelm von Erdmannsdorff. Das Schloss wurde für den Fürsten und seine Frau Luise Prinzessin von Brandenburg-Schwedt errichtet und sollte der Repräsentation des Fürstenhauses dienen. Der Bau wurde 1773 vollendet. Er gilt als Gründungsbau des deutschen Klassizismus. (Quelle: Wikipedia)

Zuletzt angesehen