Herbstaktion: alle 1000 Teile Puzzles nur 21,29 € - versandkostenfrei ab 35 €

Puzzle Motiv "IC 434"

21,29 € 24,99 € (14,81% gespart)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit ca. 2 Werktage

  • 635957
  • 2.25 mm
  • 64 cm
  • 48 cm
  • Roland Störmer
Puzzle "IC 434" aus der Motiv-Kollektion "Universum - Eine Reise zu den Sternen" Unser... mehr

Puzzle "IC 434" aus der Motiv-Kollektion "Universum - Eine Reise zu den Sternen"

Unser Puzzle-Motiv "IC 434" von Roland Störmer ist ein Teil der Puzzle-Motivserie "Universum - Eine Reise zu den Sternen".

Diese Puzzles kommen aus unserer hochwertigen Bilder-Selektion rund um die Begriffe Universum, Weltall, Weltraum, Astro, Astronomie, Astrofotografie, Sterne, Galaxie, Nebel, Kosmos.

Das Puzzle "IC 434" gibt es mit 200, 1000 oder 2000 Puzzleteilen. Sie finden dieses Motiv sowie ähnliche Fotografen- und Designer-Motive zum selber Puzzeln, als Geschenk oder auch Souvenir u.a. in unseren folgenden Puzzleshop-Kategorien "Stern", "Astronomie", "Nebel".

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Puzzlen!

Weitere Hintergrund-Informationen zum Puzzle-Motiv:

IC 434 ist ein Emissionsnebel im Sternbild Orion, durch den der Pferdekopfnebel, eine Dunkelwolke auf gleicher Sichtlinie, hinterleuchtet und so sichtbar wird.Über die Entdeckung mittels der damals neuen Photographie berichtet Edward Charles Pickering 1890, rund ein Jahr nachdem die Aufnahme durch seinen Bruder angefertigt und auf dieser der Nebel von seiner Mitarbeiterin Williamina Fleming entdeckt worden ist.Der Nebel befindet sich südlich des hellen Sterns Alnitak im Oriongürtel. Aufgrund seiner äquatorialen Position kann er je nach Jahreszeit von allen bewohnten Gebieten der Erde beobachtet werden. Wegen der schwachen Helligkeit ist er jedoch nur mittels Langzeitbelichtungen oder mit Teleskopen mittlerer Größe sichtbar. Der Nebel grenzt westlich an die Molekülwolke Orion B und erreicht 70 Bogenminuten in der Länge aber nur wenige Bogenminuten in der Breite. Seine Form gleicht einer langen, streifenförmigen Klinge, die in Nord-Süd-Richtung verläuft. Der östliche Teil ist stellenweise von einer Dunkelwolke verdeckt, die zu Orion B gehört und wegen ihrer charakteristischen Form als Pferdekopfnebel bekannt ist.Es handelt sich um eine H-II-Region, die von der Strahlung des Sternsystems Sigma Orionis ionisiert wird. Angaben über die Temperatur des Emissionsnebels variieren zwischen 3360 K bis 8000 K. (Quelle: Wikipedia)

Zuletzt angesehen