Sommeraktion: alle Puzzle-Motive ab 17,99€ - versandkostenfrei ab 35€

Puzzle Motiv "Giraffen – Langhälse"

24,99 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit ca. 2 Werktage

  • 728386
  • 2.25 mm
  • 64 cm
  • 48 cm
  • Michael Herzog
Puzzle "Giraffen – Langhälse" aus der Motiv-Kollektion "Giraffen - Sanftheit und Anmut" Unser... mehr

Puzzle "Giraffen – Langhälse" aus der Motiv-Kollektion "Giraffen - Sanftheit und Anmut"

Unser Puzzle-Motiv "Giraffen – Langhälse" von Michael Herzog ist ein Teil der Puzzle-Motivserie "Giraffen - Sanftheit und Anmut".

Diese Puzzles kommen aus unserer hochwertigen Bilder-Selektion rund um die Begriffe Giraffe, Giraffen, Afrika, Savanne, Südafrika, Ostafrika, Kenia, Botswana, Namibia, Tansania, Natur, Wildlife.

Das Puzzle "Giraffen – Langhälse" gibt es mit 200, 1000 oder 2000 Puzzleteilen. Sie finden dieses Motiv sowie ähnliche Fotografen- und Designer-Motive zum selber Puzzeln, als Geschenk oder auch Souvenir u.a. in unseren folgenden Puzzleshop-Kategorien "Savanne", "Wildlife", "Giraffen" und "Tansania".

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Puzzlen!

Weitere Hintergrund-Informationen zum Puzzle-Motiv:

Die Padaung (ausgesprochen: [páʡ.dɔːŋ]; Eigenbezeichnungen Kekawngdu und Kayan; Birmanisch: ပဒေါင်လူမျိုး) sind ein Bergvolk im Südosten Myanmars, Vietnam das den Karen zugerechnet wird. Viele Padaung-Frauen pflegen eine ungewöhnliche Tradition: Sie tragen von Kindheit an einen schweren Halsschmuck, der die Schultern deformiert und den Hals scheinbar verlängert. Findige Geschäftemacher belebten damit den Ethno-Tourismus: Zahlreiche Frauen, die seit Ende der 1980er Jahre von Myanmar nach Thailand, Vietnam flüchteten, werden in Schaudörfern als „Long Neck Karen“ bzw. als „Giraffen(hals)frauen“ vermarktet.Padaung ist eine Fremdbezeichnung und hat ihren Ursprung in der Sprache der Shan. Diese nennen die Frauen in Anspielung auf den Schmuck Yan Pa Daung („mit glänzendem Metall umwickelte Menschen“). Die Silbe pa soll für „rundherum“ stehen, daung für „glänzendes Metall“. Der Name wurde von den Burmesen und Thais übernommen, doch sowohl Padaung als auch die von thailändischen Reiseveranstaltern geprägte Wortschöpfung Long Neck Karen hören die Betroffenen ungern. Der Begriff Giraffe Women („Giraffenfrauen“) gilt als Beleidigung. Sie selbst nannten sich früher Kekawngdu, verwenden heute aber meist nur noch die übergeordnete Stammesbezeichnung Kayan, die vier Clans umfasst. Frauen aus unterschiedlichen Clans sind an ihrer Tracht zu erkennen sowie daran, ob sie den Schmuck an Hals, Armen und/oder Beinen tragen. Der Halsschmuck ist das Markenzeichen des Kayan Lahwi-Clans.Noch in der britischen Kolonialzeit wurden die Padaung gelegentlich den Völkern der Mon-Khmer-Gruppe zugeordnet. Ihre Sprache weist jedoch auffallende Parallelen zur Karen-Sprache Taungthu auf, sodass ihre Zugehörigkeit zu den Karen heute als gesichert gilt. Folglich sind sie auch den tibetobirmanischen Völkern zuzurechnen, die ihrerseits einen Zweig der sinotibetischen Völkerfamilie darstellen. (Quelle: Wikipedia)

Zuletzt angesehen