Herbstaktion: alle 1000 Teile Puzzles nur 21,29 € - versandkostenfrei ab 35 €

Puzzle Motiv "Hurra, der Zirkus ist da"

21,29 € 24,99 € (14,81% gespart)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit 4 Werktage

  • 899701
  • 2.25 mm
  • 64 cm
  • 48 cm
  • Stephanie Langowski
Puzzle "Hurra, der Zirkus ist da" aus der Motiv-Kollektion "Das kleine Wildschweinchen -... mehr

Puzzle "Hurra, der Zirkus ist da" aus der Motiv-Kollektion "Das kleine Wildschweinchen - Kinderkalender 2018"

Unser Puzzle-Motiv "Hurra, der Zirkus ist da" von Stephanie Langowski ist ein Teil der Puzzle-Motivserie "Das kleine Wildschweinchen - Kinderkalender 2018".

Diese Puzzles kommen aus unserer hochwertigen Bilder-Selektion rund um die Begriffe Wildschwein, Wald, Zeichnung, Tiere, Frischling, Kinder, Abenteuer.

Das Puzzle "Hurra, der Zirkus ist da" gibt es mit 200, 1000 oder 2000 Puzzleteilen. Sie finden dieses Motiv sowie ähnliche Fotografen- und Designer-Motive zum selber Puzzeln, als Geschenk oder auch Souvenir u.a. in unseren folgenden Puzzleshop-Kategorien "Wald", "Abenteuer" und "Painting".

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Puzzlen!

Weitere Hintergrund-Informationen zum Puzzle-Motiv:

Zirkusmusik (oder Circusmusik) ist Musik, die im Zirkus vor allem während der artistischen Darbietungen gespielt wird. Zirkusmusik stammt von der Musik der Jahrmarktsattraktionen und der populären Theatermusik des 18./19. Jahrhunderts her. Sie ist hauptsächlich Instrumentalmusik. Chöre und Gesänge existieren darin höchstens als Einlagen.Zirkusmusik bestand und besteht zumeist aus einer losen Aneinanderreihung gestoppter Nummern, was sich in der Praxis immer wieder bewährt hat. Ein Gegenkonzept dazu sind die durchkomponierten musikalischen Programme des Cirque du Soleil.Zirkusnummern wie Jonglage, Trapez oder Musik-Clowns verlangen große Geistesgegenwart von den begleitenden Musikern. Die musikalische Begleitung der Hohen Schule erfordert Kenntnisse der Pferdedressur. Zu anderen Darbietungen wie Zauberkunst kann die Begleitmusik oft relativ unabhängig spielen.Eine systematische Ordnung der Funktionen der Zirkusmusik wurde erstmals von Rüdiger Becker (2008) erstellt. Er unterteilt diese in atmosphärische, syntaktische, dramaturgische, autonome und mediale Funktionen. Zu den allgemeineren atmosphärischen Funktionen gehören u. a. die Einstimmung auf die Vorstellung, das Erzeugen von Gruppengefühl sowie die Intensivierung des Erlebnisses und damit die Erzeugung typischer Zirkusatmosphäre. Spezifisch kann auch eine situationsbezogene Atmosphäre geschaffen werden, z. B. durch Integration von Ort-, Raum- und Zeitbezügen oder durch psychologische und physiologische Konditionierung des Publikums. Die syntaktischen Funktionen beziehen sich im Wesentlichen auf die Kennzeichnung formaler Strukturen der Zirkusvorstellung sowie die Konstituierung von Formelementen des Programmablaufs und einzelner Nummern. Das Spektrum dramaturgischer Funktionen ist sehr weit gefasst. Hierzu gehören bei der Begleitung und Unterstützung artistischer Darbietungen z. B. (Quelle: Wikipedia)

Zuletzt angesehen