Sommeraktion: alle Puzzle-Motive ab 17,99€ - versandkostenfrei ab 35€

Puzzle Motiv "Eine Biene macht noch keinen Frühling"

24,99 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit ca. 2 Werktage

  • 795296
  • 2.25 mm
  • 64 cm
  • 48 cm
  • Kathrin Köntopp
Puzzle "Eine Biene macht noch keinen Frühling" aus der Bilderreihe "Zauberhafte Windhunde"... mehr

Puzzle "Eine Biene macht noch keinen Frühling" aus der Bilderreihe "Zauberhafte Windhunde"

Unser Puzzle-Motiv "Eine Biene macht noch keinen Frühling" von Kathrin Köntopp ist ein Teil der Puzzle-Motivserie "Zauberhafte Windhunde".

Diese Puzzles kommen aus einem Bilderpool rund um die Begriffe Hunde, Windhunde, Galgo Espanol, Hundeknipserei, Wald, Wiesen, Blumen, Zauberwesen, zart, süß, niedlich, weiß.

Das Puzzle "Eine Biene macht noch keinen Frühling" gibt es mit 200, 1000 oder 2000 Puzzleteilen. Sie finden dieses Bild sowie ähnliche Bilder zum Puzzeln, als Geschenk oder auch Souvenir u.a. in unseren folgenden Puzzleshop-Kategorien "Blumen", "Wald", "Hunde" und "Weiß".

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Puzzlen!

Hier noch weitere Hintergrund-Informationen zum Puzzle-Motiv:

Die Bienen (Apiformes oder Anthophila) sind eine Insektengruppe, in der mehrere Familien der Hautflügler (Hymenoptera) zusammengefasst werden. Umgangssprachlich wird der Begriff Biene meist auf eine einzelne Art, die Westliche Honigbiene (Apis mellifera) reduziert, die wegen ihrer Bedeutung als staatenbildender Honigproduzent, aber auch wegen ihrer Wehrhaftigkeit besondere Aufmerksamkeit erfährt. Dabei handelt es sich bei den Bienen um eine recht große Gruppe mit sehr unterschiedlichen Arten. Viele davon, vor allem die solitär lebenden, werden unter dem Begriff Wildbienen zusammengefasst.Der wissenschaftliche Name der Bienen wird, je nach Autoren, unterschiedlich angegeben. Charles Michener bevorzugt in seinem Standardwerk The Bees of the World den Namen Apiformes, er folgt darin dem Entomologen Denis J. Brothers. Zahlreiche andere Autoren nennen die Bienen Anthophila. Dieser Name, der bereits im 19. Jahrhundert verwendet wurde, wurde durch Michael S. (Quelle: Wikipedia)

Zuletzt angesehen