Sommeraktion: alle Puzzle-Motive ab 17,99€ - versandkostenfrei ab 35€

Puzzle Motiv "Frische Waffeln mit Obst"

24,99 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit ca. 2 Werktage

Puzzle "Frische Waffeln mit Obst" aus der Motiv-Kollektion "Süßes Gebäck für Dich" Unser... mehr

Puzzle "Frische Waffeln mit Obst" aus der Motiv-Kollektion "Süßes Gebäck für Dich"

Unser Puzzle-Motiv "Frische Waffeln mit Obst" von Carmen Steiner und Matthias Konrad ist ein Teil der Puzzle-Motivserie "Süßes Gebäck für Dich".

Diese Puzzles kommen aus unserer hochwertigen Bilder-Selektion rund um die Begriffe Gebäck, Kuchen, Küche, Kekse, süß, für Dich, lekker, Essen, Food, Fotografie, Calvendo Edition Modernes Leben, Edition.

Das Puzzle "Frische Waffeln mit Obst" gibt es mit 200, 1000 oder 2000 Puzzleteilen. Sie finden dieses Motiv sowie ähnliche Fotografen- und Designer-Motive zum selber Puzzeln, als Geschenk oder auch Souvenir u.a. in unseren folgenden Puzzleshop-Kategorien "Food", "Küche", "Fotografie" und "Kuchen".

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Puzzlen!

Weitere Hintergrund-Informationen zum Puzzle-Motiv:

Waffeln sind in ihrer einfachsten Form (Oblate) ein aus Mehl und Wasser bestehendes, flaches Feingebäck, das zwischen zwei heißen Eisen (Waffeleisen) gebacken wird. In Österreich bezeichnet die Verkleinerungsform Wafferl ausschließlich die industriell hergestellten Neapolitaner-Waffeln. Es gibt zahlreiche durch Form und Rezeptur unterschiedliche Variationen von Waffeln, beispielsweise Waffeltüten, Hippen und Hohlhippen. Beliebte Varianten sind das Bestreuen mit Puder- bzw. Staubzucker oder das Anrichten mit Schlagsahne. Erdbeeren oder Sauerkirschen werden häufig als heißes Kompott zu Waffeln gereicht. Waffeln sind häufigste Beilage zu Speiseeis, das oft in tütenförmigen Waffeln angeboten wird.Im Deutschen Wörterbuch der Brüder Grimm heißt es: „Die Waffel ist ein uraltes niederfränkisches Fest- und Fastengebäck, ähnlich den Krapfen, Strauben usw. In anderen deutschen Landschaften, durch die Franken nach Frankreich gebracht, in Deutschland von den Rheingegenden aus allmählich allgemeiner verbreitet. Sie pflegen jetzt bei Festlichkeiten, auf Jahrmärkten gebacken zu werden, in den Häusern bei besonderen Gelegenheiten“. Laut Grimm ist das Wort wafel im Niederländischen seit dem 15. Jahrhundert belegt, in Deutschland ist es erst seit dem 17. Jahrhundert bekannt.Heutige Etymologen gehen ebenfalls von der niederländischen Herkunft des Wortes Waffel aus. Teilweise sieht man einen Zusammenhang mit der Bienenwabe auf Grund der Prägung des Waffeleisens, es wird jedoch auch eine Herleitung aus dem niederländischen Begriff für Weben angenommen, so dass Waffel ursprünglich auch „Gewebe“ bedeutet hätte.Neben den oft gewerblich (z. B. (Quelle: Wikipedia)

Zuletzt angesehen