Weihnachtsaktion: alle 1.000 Teile Puzzles nur 19,99 € - versandkostenfrei ab 35 €

Puzzle Motiv "QUEDLINBURG das Posterbuch"

19,99 € 24,99 € (20,01% gespart)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit 3 Werktage

  • 746658
  • 2.25 mm
  • 64 cm
  • 48 cm
  • Elke Krone
Puzzle "QUEDLINBURG das Posterbuch" aus der Motiv-Kollektion "QUEDLINBURG das Posterbuch"... mehr

Puzzle "QUEDLINBURG das Posterbuch" aus der Motiv-Kollektion "QUEDLINBURG das Posterbuch"

Unser Puzzle-Motiv "QUEDLINBURG das Posterbuch" von Elke Krone ist ein Teil der Puzzle-Motivserie "QUEDLINBURG das Posterbuch".

Diese Puzzles kommen aus unserer hochwertigen Bilder-Selektion rund um die Begriffe Quedlinburg, Deutschland, Stadt, Fachwerkhäuser, Poster Buch, Mittelalter, Schlossberg, Weltkulturerbe, Harz, Sachsen Anhalt, Klopstockhaus, Adelshof, Sandstein.

Das Puzzle "QUEDLINBURG das Posterbuch" gibt es mit 200, 1000 oder 2000 Puzzleteilen. Sie finden dieses Motiv sowie ähnliche Fotografen- und Designer-Motive zum selber Puzzeln, als Geschenk oder auch Souvenir u.a. in unseren folgenden Puzzleshop-Kategorien "Mittelalter", "Harz", "Fachwerkhäuser".

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Puzzlen!

Weitere Hintergrund-Informationen zum Puzzle-Motiv:

Der Schlossberg ist eine Erhebung des Nördlichen Harzvorlandes. Er befindet sich in Quedlinburg im sachsen-anhaltischen Landkreis Harz und ist Standort des Stifts Quedlinburg.Der Schlossberg erhebt sich im Naturpark Harz/Sachsen-Anhalt – südwestlich der Quedlinburger Altstadt. Er fällt im Süden und Osten zum von der Bode abgezweigten Mühlengraben (Mühlgraben) ab. Westlich schließt sich der Münzenberg mit dem jenseits davon befindlichen Strohberg (182,6 m) an. Östlich liegt der Ochsenkopf.Der aus Sandstein bestehende Schlossberg gehört zum Höhenzug des Quedlinburger Sattels. Er ist Teil der Schichtrippenlandschaft der naturräumlichen Haupteinheitengruppe Nördliches Harzvorlandes und teilt diese in die Blankenburger und die Halberstädter Mulde.Während der Hebung der variszischen Bruchscholle, die den Harz bildet, wurden Sedimentschichten des Harzvorlandes so stark aufgerichtet, dass sie zerbrachen. So weisen die Unterkreide-Sandsteinschichten des Quedlinburger Schlossberges eine Neigung von etwa 27 Grad in südsüdwestlicher Richtung auf. Die Ablagerungsschichten des Sandsteins unterscheiden sich zum Teil sehr stark. Es wechseln grobkörnige, fester gebundene Schichten mit feinkörnigen, eher schluffigen Schichten ab. Überlagert werden diese Schichten von solchen, die durch die Einlagerung von Eisen- und Manganoxiden sehr fest gebunden sind.Eine sehr feinkörnige Schicht ist besonders empfindlich gegen das Eindringen von Wasser. Im nassen Zustand beginnt diese Schicht zu fließen. Am südwestlichen Bergfuß ist diese Schicht in den so genannten Klippen sehr deutlich zu sehen. (Quelle: Wikipedia)

Zuletzt angesehen