Sommeraktion: alle Puzzle-Motive ab 17,99€ - versandkostenfrei ab 35€

Puzzle Motiv "The Game"

24,99 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit ca. 2 Werktage

  • 655701
  • 2.25 mm
  • 64 cm
  • 48 cm
  • Ravenart
Puzzle "The Game" aus der Motiv-Kollektion "Zukunft Vision 2017 – Bildcollagen" Unser... mehr

Puzzle "The Game" aus der Motiv-Kollektion "Zukunft Vision 2017 – Bildcollagen"

Unser Puzzle-Motiv "The Game" von Ravenart ist ein Teil der Puzzle-Motivserie "Zukunft Vision 2017 – Bildcollagen".

Diese Puzzles kommen aus unserer hochwertigen Bilder-Selektion rund um die Begriffe Vision, Kunst, Zukunft, Galaxi, Traumbilder, Magie, Zukunft Vision 2015, Bildcollagen, Fantasie, Technik, Farben.

Das Puzzle "The Game" gibt es mit 200, 1000 oder 2000 Puzzleteilen. Sie finden dieses Motiv sowie ähnliche Fotografen- und Designer-Motive zum selber Puzzeln, als Geschenk oder auch Souvenir u.a. in unseren folgenden Puzzleshop-Kategorien "Technik", "Fantasy", "Künstler" und "Farben".

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Puzzlen!

Weitere Hintergrund-Informationen zum Puzzle-Motiv:

The Game (* 29. November 1979 in Compton, Kalifornien; bürgerlicher Name Jayceon Terrell Taylor), auch bekannt als Game, Hurricane Game, Chuck Taylor oder Murda Game, ist ein US-amerikanischer Rapper und steht bei Blood Money Entertainment unter Vertrag. The Game war Mitglied der G Unit Crew um 50 Cent, wurde nach dessen Angaben aber aufgrund „mangelnder Loyalität“ zur Crew und zu 50 Cent wieder entlassen.The Game stammt aus Compton, das berüchtigt ist für mehr als drei Jahrzehnte hoher Kriminalitätsrate, vor allem durch Gangs. Einer dieser Gangs, den Bloods, schloss er sich an und führte ein Leben, wie es für Gangmitglieder üblich ist. 2001 wurde er in seiner Wohnung, die er auch zum Verkauf von Drogen nutzte, um seinen verhältnismäßig teuren Lebensstil zu finanzieren, 5-mal angeschossen und lag 3 Tage im Koma. Während er sich von seinen Verletzungen erholte, setzte er sich das Ziel, ein erfolgreicher Rapper zu werden. Dr. Dre, der ebenfalls aus Compton stammt, hörte ihn auf einem Mixtape und noch bevor The Game aus dem Krankenhaus kam, hatte er ihn bei seinem Label Aftermath Entertainment unter Vertrag genommen. Dre hielt es für das Beste, wenn er zur G Unit käme, denn er und 50 Cent hätten eine ähnliche Vergangenheit. Dort veröffentlichte er am 18. Januar 2005 sein groß angekündigtes Debütalbum The Documentary, das zum Verkaufserfolg wurde. Bald darauf warf ihn 50 Cent jedoch wegen „mangelnder Loyalität“ aus der Crew. Danach folgte ein öffentlich ausgetragener Streit, der noch immer andauert.Seit dem 29. Juli 2006 steht The Game nicht mehr bei G Unit/Aftermath, sondern bei Geffen Records unter Vertrag. Bei diesem Label haben unter anderem auch Snoop Dogg, Mos Def, Slim Thug und Mary J. Blige unterzeichnet.The Game veröffentlichte am 10. November 2006 sein zweites Album Doctor’s Advocate, das ursprünglich am 6. Juni 2006 erscheinen sollte, in den USA am 14. November 2006. (Quelle: Wikipedia)

Zuletzt angesehen