Alle 1.000 Teile Puzzles nur 24,99 €

Puzzle Motiv "Mieze Mara sonnt sich"

24,99 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit 2 bis 3 Werktage

  • 640982
  • 2.25 mm
  • 48 cm
  • 64 cm
  • Renate Bleicher
Puzzle "Mieze Mara sonnt sich" aus der Motiv-Kollektion "SAMTPFOTEN " Unser Puzzle-Motiv... mehr

Puzzle "Mieze Mara sonnt sich" aus der Motiv-Kollektion "SAMTPFOTEN "

Unser Puzzle-Motiv "Mieze Mara sonnt sich" von Renate Bleicher ist ein Teil der Puzzle-Motivserie "SAMTPFOTEN ".

Diese Puzzles kommen aus unserer hochwertigen Bilder-Selektion rund um die Begriffe Katzen, Cats, Samtpfoten, Tiere, Vierbeiner, Katzenportraits, Mieze, Miezekatze, Katzenaugen, Kater, Tomcat, Katzenrassen, Katzengesichter, mykonos, planer, geburtstagskalender, geschenk, weihnachten, geburtstag.

Das Puzzle "Mieze Mara sonnt sich" gibt es mit 200, 1000 oder 2000 Puzzleteilen. Sie finden dieses Motiv sowie ähnliche Fotografen- und Designer-Motive zum selber Puzzeln, als Geschenk oder auch Souvenir u.a. in unseren folgenden Puzzleshop-Kategorien "Katzen".

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Puzzlen!

Weitere Hintergrund-Informationen zum Puzzle-Motiv:

Mia (auch Mia. oder MIA.) ist eine deutsche Elektropop-Musikgruppe aus Berlin.Mia wurde 1997 in Berlin als Schülerband gegründet. Mieze Katz und Andi Ross (später Andy Penn, 1979 in Berlin geboren), die gemeinsam das John-Lennon-Gymnasium in Berlin besuchten, wurden von ihrer Mitschülerin Sarah Kuttner an Robert Schütze und Ingo Puls vermittelt. Gemeinsam mit dem Schlagzeuger Hannes Schulze gründete man eine Musikgruppe und durchlief mehrere Namensänderungen. Der heutige Name MIA. leitet sich vom früheren Bandnamen Me In Affairs ab, heute assoziiert die Gruppe das Kürzel mit anderen Dingen, darunter Musik ist Alles und Menschen in Aufruhr. Seit 1998 arbeitet Mia mit dem damals für die Band gegründeten Musiklabel R.O.T. zusammen, das auch das Management stellt.1999 schaffte die Band über das Major-Label BMG die Veröffentlichung der Single Sugar My Skin, die zum offiziellen Lied zur YOU-Jugendmesse (ebenfalls 1999) wurde. Die grundsätzlich unterschiedlichen Vorstellungen führten aber zur schnellen Trennung von der BMG.Die Band tourte und brachte 2001 die von R.O.T. selbst verlegte und nur in geringer Stückzahl produzierte Single Factory City raus. Der Elektropunk-Remix von Produzent NHOAH Hoena-Jansen wurde ein großer Erfolg in der Clubszene, und so wird Mia seit Anfang 2002 vom neuen Major-Label Sony Music als Teil einer Generation neuer Berliner Popmusik-Gruppen als Elektropunk-Band vermarktet. Im Vorfeld verließ Schulze die Band (mittlerweile spielt er bei Engerling und Mitch Ryder), und wiederum durch Sarah Kuttner wurde später Gunnar Spies als neuer Schlagzeuger entdeckt. Auf dem ersten Album, Hieb und StichFEST, spielte aber teilweise Staab, der Manager der Gruppe und Mitbesitzer des Labels R.O.T., das Schlagzeug ein. (Quelle: Wikipedia)

Zuletzt angesehen