Sommeraktion: alle Puzzle-Motive ab 17,99€ - versandkostenfrei ab 35€

Puzzle Motiv "Straßenszene Taipeh"

24,99 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit ca. 2 Werktage

  • 728121
  • 2.25 mm
  • 64 cm
  • 48 cm
  • Dieter Gödecke
Puzzle "Straßenszene Taipeh" aus der Motiv-Kollektion "Taipeh, Metropole zwischen Tradition und... mehr

Puzzle "Straßenszene Taipeh" aus der Motiv-Kollektion "Taipeh, Metropole zwischen Tradition und Moderne."

Unser Puzzle-Motiv "Straßenszene Taipeh" von Dieter Gödecke ist ein Teil der Puzzle-Motivserie "Taipeh, Metropole zwischen Tradition und Moderne.".

Diese Puzzles kommen aus unserer hochwertigen Bilder-Selektion rund um die Begriffe Taipeh, Asien, China, Taiwan, Tigerstaat, moderne Hochhausarchitektur, Metropole, Tempel, Tradition, Drachen, Wahrzeichen Taipei 101, Wolkenkratzer.

Das Puzzle "Straßenszene Taipeh" gibt es mit 200, 1000 oder 2000 Puzzleteilen. Sie finden dieses Motiv sowie ähnliche Fotografen- und Designer-Motive zum selber Puzzeln, als Geschenk oder auch Souvenir u.a. in unseren folgenden Puzzleshop-Kategorien "China", "Taiwan", "Tempel" und "Drachen".

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Puzzlen!

Weitere Hintergrund-Informationen zum Puzzle-Motiv:

Taipeh (chinesisch 臺北市 / 台北市, Pinyin Táiběi Shì, W.-G. T’ai-pei shih, Pe̍h-oē-jī Tâi-pak-chhī ‚Nordtaiwan-Stadt‘, häufig in der englischen Schreibweise als Taipei wiedergegeben) ist die Hauptstadt der Republik China (Taiwan). Als eine Millionenstadt am Fluss Danshui im nördlichen Teil von Taiwan ist Taipeh die viertgrößte Stadt des Landes und bildet zusammen mit Neu-Taipeh den größten Ballungsraum. Das Gebiet der Stadt wird von der aus dem Landkreis Taipeh hervorgegangenen Stadt Neu-Taipeh komplett umschlossen.Taipeh liegt in einem Becken am Zusammenfluss der Flüsse Danshui, Xindian und Jilong (Keelung). Während der Danshui-Fluss und der Xindian-Fluss die Stadt im Westen und Süden begrenzen, trennt der Jilong-Fluss das Stadtzentrum von den nördlichen Bezirken Zhongshan und Neihu. Im Norden des Beckens erheben sich die Berge des Yangmingshan-Nationalparks mit dem Qixing Shan als höchster Erhebung (1.120 m). Dort kann man vulkanische Aktivitäten erleben sowie die Kirschblüte, Schmetterlinge und Graslandschaften bestaunen. Im Süden ziehen der Zoo, der Zhinan-Tempel und die Teehäuser der Maokong-Berge die Besucher an. Kleinere Berge wie der Xiang Shan reichen bis ins Stadtzentrum. Zentral liegt auch der Da’an-Park.Das Gebiet von Taipeh gehörte ursprünglich zum Stammesgebiet taiwanischer Ureinwohner vom Stamm der Ketagalan. Zwischen 1626 und 1642 errichtete Spanien vereinzelte Stützpunkte im Norden Taiwans, wurde jedoch von den Niederländern vertrieben. 1662 wurden die Holländer von Zheng Chenggong (Koxinga) besiegt, dessen Erben die Kontrolle über Taiwan jedoch Ende des 17. Jahrhunderts an die Qing-Dynastie verloren. Erst danach begann die Besiedlung Nordtaiwans durch Han-Einwanderer.Schritt für Schritt zogen die Han nach Norden. (Quelle: Wikipedia)

Zuletzt angesehen