Sommeraktion: alle Puzzle-Motive ab 17,99€ - versandkostenfrei ab 35€

Puzzle Motiv "Thailand, Blumenschmuck im Tempel"

24,99 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit ca. 2 Werktage

Puzzle "Thailand, Blumenschmuck im Tempel" aus der Motiv-Kollektion "Der Reisekalender .... mehr

Puzzle "Thailand, Blumenschmuck im Tempel" aus der Motiv-Kollektion "Der Reisekalender . Buddhistisches Asien"

Unser Puzzle-Motiv "Thailand, Blumenschmuck im Tempel" von Gabriele Gerner-Haudum ist ein Teil der Puzzle-Motivserie "Der Reisekalender . Buddhistisches Asien".

Diese Puzzles kommen aus unserer hochwertigen Bilder-Selektion rund um die Begriffe Asien, Blütengesteck, Meditation, Buddha, Buddhismus, Reisekalender, Thailand, Religion, Zen, Asia, Yoga, Entspannung.

Das Puzzle "Thailand, Blumenschmuck im Tempel" gibt es mit 200, 1000 oder 2000 Puzzleteilen. Sie finden dieses Motiv sowie ähnliche Fotografen- und Designer-Motive zum selber Puzzeln, als Geschenk oder auch Souvenir u.a. in unseren folgenden Puzzleshop-Kategorien "Thailand", "Religion".

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Puzzlen!

Weitere Hintergrund-Informationen zum Puzzle-Motiv:

Buddhismus in Thailand ist im Wesentlichen von der Theravada-Schule beeinflusst und macht Thailand zu einem der wenigen Länder, in denen der Buddhismus floriert. Etwa 94 % der thailändischen Bevölkerung sind Theravada-Buddhisten, wobei dieser Buddhismus Elemente der Volksreligion wie die Ahnenverehrung und die chinesische Religion des großen chinesischstämmigen Bevölkerungsanteils übernommen hat. Die buddhistischen Tempel (Wat) Thailands weisen als Merkmale hohe, manchmal goldene Chedis auf, die buddhistische Architektur Thailands ähnelt der anderer südostasiatischer Länder, besonders Kambodschas und Laos', die mit Thailand ein gemeinsames kulturelles und historisches Erbe verbindet.Drei Hauptquellen haben die Entwicklung des Buddhismus in Thailand beeinflusst. Wichtigste Quelle ist der aus Nordindien (bzw. Sri Lanka) stammende Theravada-Buddhismus, mit teilweise erheblichen lokalen oder regionalen Abwandlungen. Pāli ist die traditionelle Sakralsprache in Thailand. Die heiligen Schriften sind in Pāli abgefasst, entweder in der modernen Thai-Schrift, der älteren Khom- oder der Tham-Schrift. Pāli ist auch die „liturgische Sprache“ in den Zeremonien, obwohl die meisten Thai diese alte mittelindische Sprache nur rudimentär verstehen. Der Pali-Kanon bzw. das „Tipitaka“ (Thai: พระไตรปิฎก, gesprochen: [pʰrá tʰrai-pì-dòk]) ist der religiöse Haupttext Thailands, allerdings wurden auch zahlreiche zusammenfassende Textsammlungen jeweils regional spezifischer Lehren im Tipitaka erstellt. Die thailändische Interpretation der theravadischen Mönchs- und Nonnenregel (Vinaya bzw. Patimokkha, Thai: ปาติโมกข์) erschwert die aktuellen Bestrebungen, die Bhikkhuni- bzw. Nonnen-Tradition (Thai: ภิกษุณี) in Thailand zu beleben.Eine weitere Quelle des thailändischen Buddhismus bildet der ebenfalls aus Indien (bzw. (Quelle: Wikipedia)

Zuletzt angesehen