Sommeraktion: alle Puzzle-Motive ab 17,99€ - versandkostenfrei ab 35€

Puzzle Motiv "Tempelruine im Wat Mahathat, Sukothai, Thailand"

24,99 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit ca. 2 Werktage

  • 825269
  • 2.25 mm
  • 64 cm
  • 48 cm
  • Christian Müringer
Puzzle "Tempelruine im Wat Mahathat, Sukothai, Thailand" aus der Motiv-Kollektion "Thailand -... mehr

Puzzle "Tempelruine im Wat Mahathat, Sukothai, Thailand" aus der Motiv-Kollektion "Thailand - Traumstrände und Tempel"

Unser Puzzle-Motiv "Tempelruine im Wat Mahathat, Sukothai, Thailand" von Christian Müringer ist ein Teil der Puzzle-Motivserie "Thailand - Traumstrände und Tempel".

Diese Puzzles kommen aus unserer hochwertigen Bilder-Selektion rund um die Begriffe Tempel, Thailand, Thai, siam, Sukhothai, Tropen, tropisch, Urlaub, Reise, Ferien, exotisch, tempel, Buddhismus, buddhistisch, Glaube, religion, religiös, Kultstätte, buddha, zen, Architektur, Pagode, Türmchen, Turm, sonnig, hell, Park, historisch, Ruinen, tropisch, blau, Türmchen, wat, chedi, Ruine, zerstört, See, Teich, Spiegelung, spiegeln, klar, ruhig, Park, Parkanlage, Tempelanlage, Asien, asiatisch, Fernost, Südostasien.

Das Puzzle "Tempelruine im Wat Mahathat, Sukothai, Thailand" gibt es mit 200, 1000 oder 2000 Puzzleteilen. Sie finden dieses Motiv sowie ähnliche Fotografen- und Designer-Motive zum selber Puzzeln, als Geschenk oder auch Souvenir u.a. in unseren folgenden Puzzleshop-Kategorien "Thailand", "Park", "Tempel".

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Puzzlen!

Weitere Hintergrund-Informationen zum Puzzle-Motiv:

Der Wat Mahāthāt (Thai วัดมหาธาตุ - „Tempel der großen Reliquie“) ist eine buddhistische Tempelanlage (Wat) im Landkreis Sukhothai der Provinz Sukhothai in Nordthailand. Zur Zeit des Königreichs von Sukhothai war er der zentrale und damit wichtigste Tempel des Reiches.Der Wat Mahāthāt steht im Zentrum des Geschichtsparks Sukhothai, von den Einheimischen „Mueang Khao“ (Alte Stadt) genannt.Es war wahrscheinlich der zwischen 1238 und etwa 1270 regierende König Sri Indraditya, der den heutigen Wat Mahāthāt gegründet hat. Zunächst hat Sri Indraditya von dem heute noch sichtbaren Zentralheiligtum wohl nur fünf Türme auf einer quadratischen Plattform (an jeder Ecke einen sowie einen in der Mitte) errichtet. Dies entdeckte das thailändische Fine Arts Department am Anfang der 1960er Jahre, als sie dort Reparaturen durchführten. Seine heutige Form erhielt der Tempel wahrscheinlich durch König Loe Thai gegen 1345.In der Blütezeit des Königreichs umfassten die Mauern des Wat Mahāthāt ein Gelände von etwa 200 Meter mal 200 Meter und schlossen nahezu zweihundert Chedis und eine Anzahl kleinere Gebäude ein.Das Hauptgebäude ist in West-Ost-Richtung ausgerichtet und stand früher auf einem ziemlich hohen Sockelfundament. Ihm ist im Osten ein kleiner aus der Ayutthayaperiode stammender Viharn vorgelagert. Die an der Westseite angelegte Buddha-Statue ist original und wurde in neuerer Zeit renoviert. Dahinter liegt der etwa 40 m mal 15 m messende Bot. Die Säulen des fünfschiffigen Gebäudes stehen noch und zeigen, dass die Seitenschiffe schmaler und stufenweise niedriger waren als das Mittelschiff. Zur Westseite hin zeigt sich eine Art Apsis, die dem Vestibül der Ostseite entspricht. Aus diesem Gebäude stammt der Phra Buddha Shakjamuni, der auf Anordnung von König Phra Phutthayotfa Chulalok (Rama I.) zu Beginn des 19. (Quelle: Wikipedia)

Zuletzt angesehen