Sommeraktion: alle Puzzle-Motive ab 17,99€ - versandkostenfrei ab 35€

Puzzle Motiv "Blick vom Nebelhorn"

24,99 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit ca. 2 Werktage

  • 657488
  • 2.25 mm
  • 64 cm
  • 48 cm
  • Thomas Klinder
Puzzle "Blick vom Nebelhorn" aus der Motiv-Kollektion "Oberallgäuer Landschaft" Unser... mehr

Puzzle "Blick vom Nebelhorn" aus der Motiv-Kollektion "Oberallgäuer Landschaft"

Unser Puzzle-Motiv "Blick vom Nebelhorn" von Thomas Klinder ist ein Teil der Puzzle-Motivserie "Oberallgäuer Landschaft".

Diese Puzzles kommen aus unserer hochwertigen Bilder-Selektion rund um die Begriffe oberallgäu, allgäu, oberstdorf, alpen, bayern, sonthofen, berge, urlaub, region, wandern, nebelhorn, sonne, tag, tageslicht, stern, gerbirge, kette, gebirgskette, schnee.

Das Puzzle "Blick vom Nebelhorn" gibt es mit 200, 1000 oder 2000 Puzzleteilen. Sie finden dieses Motiv sowie ähnliche Fotografen- und Designer-Motive zum selber Puzzeln, als Geschenk oder auch Souvenir u.a. in unseren folgenden Puzzleshop-Kategorien "Bayern", "Berge", "Alpen" und "Sonne".

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Puzzlen!

Weitere Hintergrund-Informationen zum Puzzle-Motiv:

Nebelhorn ist der Name eines 2224 m ü. NHN hohen, zur Daumengruppe in den Allgäuer Alpen gehörenden Berggipfels. Es ist von Oberstdorf aus mit einer Seilbahn, der Nebelhornbahn, zu erreichen. Der Gipfelbereich des Nebelhorns bietet die Einstiegsmöglichkeit zum Hindelanger Klettersteig.Das Nebelhorn erhebt sich in einem Bergkamm, der vom Geißfuß (1981 m ü. NHN) in nordöstlicher Richtung über die Wengenköpfe zum Großen (2280 m ü. NHN) und Kleinen Daumen (2197 m ü. NHN) verläuft. Dabei liegt das Nebelhorn zwischen Geißfuß und dem Westlichen Wengenkopf.Die Schartenhöhe des Nebelhorns beträgt mindestens 24 Meter, seine Dominanz 500 Meter, wobei jeweils der Westliche Wengenkopf Referenzberg ist.Das Nebelhorn verdankt seine besondere Prägung der Lage an der Grenze zwischen Nördlichen Kalkalpen und vorgelagerten Flyschbergen: Der Gipfel ist aus dem Hauptdolomit der Kalkalpen aufgebaut, der Unterhang aus Flysch.Erstmals erwähnt wurde das Nebelhorn 1811 in einem Steuerkataster des Steuerdistrikts Oberstdorf. 1819 folgte die Erwähnung im Uraufnahmeblatt der bayerischen Landesvermessung, beide Male als Nebelhorn. Namensgebend ist die Ansicht des Berges aus dem oberen Illertal. (Quelle: Wikipedia)

Zuletzt angesehen