Sommeraktion: alle Puzzle-Motive ab 17,99€ - versandkostenfrei ab 35€

Puzzle Motiv "Schöllanger Burg Kirche"

24,99 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit ca. 2 Werktage

  • 657472
  • 2.25 mm
  • 64 cm
  • 48 cm
  • Thomas Klinder
Puzzle "Schöllanger Burg Kirche" aus der Motiv-Kollektion "Oberallgäuer Landschaft" Unser... mehr

Puzzle "Schöllanger Burg Kirche" aus der Motiv-Kollektion "Oberallgäuer Landschaft"

Unser Puzzle-Motiv "Schöllanger Burg Kirche" von Thomas Klinder ist ein Teil der Puzzle-Motivserie "Oberallgäuer Landschaft".

Diese Puzzles kommen aus unserer hochwertigen Bilder-Selektion rund um die Begriffe oberallgäu, allgäu, oberstdorf, alpen, bayern, sonthofen, berge, urlaub, region, wandern, schöllang, herbst, kirche, hügel.

Das Puzzle "Schöllanger Burg Kirche" gibt es mit 200, 1000 oder 2000 Puzzleteilen. Sie finden dieses Motiv sowie ähnliche Fotografen- und Designer-Motive zum selber Puzzeln, als Geschenk oder auch Souvenir u.a. in unseren folgenden Puzzleshop-Kategorien "Bayern", "Berge", "Alpen" und "Kirchen".

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Puzzlen!

Weitere Hintergrund-Informationen zum Puzzle-Motiv:

Die Burgkirche St. Michael in Schöllang bei Oberstdorf ist die älteste katholische Pfarrkirche des Ortes.Die Kirche befindet sich auf einem bewaldeten Schiefersteilhang südwestlich des Ortes Schöllang oberhalb des Illertals, der schon in vorgeschichtlicher Zeit ein Höhlenheiligtum und später eine rätische Höhenburg beherbergt haben könnte. Die erste urkundliche Erwähnung der Kirche uff dem Burgk stammt aus dem Jahr 1531; die heutige Gestalt der Kirche dürfte auf den Anfang des 15. Jahrhunderts zurückgehen. Teile des Bauwerks sind aber noch älter; bei der Umgestaltung wurden auf der Nord- und Westseite Teile des frühmittelalterlichen Vorgängerbaus einbezogen.An Pfingsten 1579 wurden Dachstuhl und Turm sowie drei Glocken durch einen Blitzschlag zerstört. Dank einer Stiftung des Augsburger Bischofs Marquard vom Berg konnte eine von Hans Frei in Kempten gegossene Glocke erworben werden. Diese Glocke soll ursprünglich bis Kempten zu hören gewesen sein, wurde aber durch zahlreiche eingeschlagene Nägel gedämpft, damit sie in Kriegszeiten nicht den Standort der Kirche den Feinden verriet. Sie hing bis 1804 in einem Glockenhaus bei der Burgkirche und wurde dann in die neue Pfarrkirche des Ortes überführt. Die Glocke trägt die Schulterumschrift GOT . VERGLEICH . VNS . GNAD . MARQVART . VON . GOTTES . GNADEN . BISCHOVE . ZVE . AVGSPVRG . VND . THVMB . BROBST - ZVE BAMBERG. Die Gießerinschrift lautet: HANS FREI / ZVO KEMPTEN / HAT MICH GOSE. Die Glocke ist 1,02 Meter hoch und hat einen Durchmesser von 1,32 Metern. Sie trägt als Datum die Jahreszahl 1579 und ist mit den Wappen des Bistums Augsburg sowie ihres Stifters und Reliefs des Evangelisten Johannes und der Krönung Mariens geschmückt.1580 wurde der Dachstuhl wieder aufgebaut; eine Rötelinschrift am oberen Kehlbalken lautet: Die Kuerchen die ist ver brunnen da man zalt 1579 und wider bauet im 1580 iar. Ebenfalls erhalten sind zwei Meisterzeichen. (Quelle: Wikipedia)

Zuletzt angesehen