Sommeraktion: alle Puzzle-Motive ab 17,99€ - versandkostenfrei ab 35€

Puzzle Motiv "Gipfelkreuz auf der Hochalm 1428m, Bayerische Voralpen"

24,99 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit ca. 2 Werktage

Instant-checkout mit
  • 701145
  • 2.25 mm
  • 64 cm
  • 48 cm
  • Hans Seidl
Puzzle "Gipfelkreuz auf der Hochalm 1428m, Bayerische Voralpen" aus der Motiv-Kollektion... mehr

Puzzle "Gipfelkreuz auf der Hochalm 1428m, Bayerische Voralpen" aus der Motiv-Kollektion "Gipfelkreuze auf bayerischen Bergen"

Unser Puzzle-Motiv "Gipfelkreuz auf der Hochalm 1428m, Bayerische Voralpen" von Hans Seidl ist ein Teil der Puzzle-Motivserie "Gipfelkreuze auf bayerischen Bergen".

Diese Puzzles kommen aus unserer hochwertigen Bilder-Selektion rund um die Begriffe Gipfelkreuz, Berge, Kreuz, Gipfel, Aussicht, Bayern, Wandern, Bergsteigen, Bayerische Voralpen, Kuh, Himmel, Wiese, Wolken.

Das Puzzle "Gipfelkreuz auf der Hochalm 1428m, Bayerische Voralpen" gibt es mit 200, 1000 oder 2000 Puzzleteilen. Sie finden dieses Motiv sowie ähnliche Fotografen- und Designer-Motive zum selber Puzzeln, als Geschenk oder auch Souvenir u.a. in unseren folgenden Puzzleshop-Kategorien "Bayern", "Berge", "Himmel" und "Kühe".

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Puzzlen!

Weitere Hintergrund-Informationen zum Puzzle-Motiv:

Der Breitenstein ist ein 1.622 m hoher Berg im Ostteil der Bayerischen Voralpen, im deutschen Bundesland Bayern. Der Berg ist zweigipflig mit dem höheren östlich gelegenen Hauptgipfel (1622 m) und dem westlich gelegenen Nebengipfel Bockstein (1575 m).Als nordwestlichster Gipfel der Wendelsteingruppe befindet er sich an exponierter Stelle, steht jedoch im Schatten des höheren Wendelsteins (1.838 m). Nach Norden hin bricht er mit steilen Felswänden ab, die größtenteils bewaldete Südseite neigt sich etwas sanfter hinab ins Leitzachtal. Südöstlich setzt sich der Bergrücken über den Schweinsberg und das Türkenköpfl hinüber zum Wendelstein fort; in nördlicher Richtung schließen sich kleinere Erhebungen an, die zum Schwarzenberg führen, wo das Gelände in das Oberland hinab abfällt. Auf der Nordostseite beginnt das Jenbachtal, das nach Bad Feilnbach hinabführt. Die Westseite ist durch ausgedehnte Almweiden gekennzeichnet, ebenso der Bereich zwischen den beiden Gipfeln, wo sich auch ein kleiner See befindet sowie die im Sommerhalbjahr bewirtschaftete Hubertushütte. Eine geologische Besonderheit des Berges ist das sogenannte Breitensteiner Fensterl, ein natürliches Felsentor auf der Westseite des Berges.Das Felstor Breitensteiner Fenster ist vom Bayerischen Landesamt für Umwelt als bedeutendes Geotop (Geotop-Nummer: 182R005) und Naturdenkmal ausgewiesen.Auf den Breitenstein führen mehrere Wege, die als einfache Bergwanderung begehbar sind (beste Zeit von Mai bis November, in der übrigen Zeit kann teils viel Schnee liegen und Lawinengefahr herrschen). Von Birkenstein nahe Fischbachau verläuft der Normalweg über die Kesselalm (1.278 m) und die Hubertushütte (1.535 m) in rund zwei Stunden zum Gipfelkreuz, ein weiterer Steig führt über die Bucheralm und den 1. (Quelle: Wikipedia)

Zuletzt angesehen