Sommeraktion: alle Puzzle-Motive ab 17,99€ - versandkostenfrei ab 35€

Puzzle Motiv "Blaue Lagune Brilon-Messinghausen"

24,99 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit ca. 2 Werktage

Puzzle "Blaue Lagune Brilon-Messinghausen" aus der Motiv-Kollektion "Brilon aus der... mehr

Puzzle "Blaue Lagune Brilon-Messinghausen" aus der Motiv-Kollektion "Brilon aus der Vogelperspektive "

Unser Puzzle-Motiv "Blaue Lagune Brilon-Messinghausen" von himmelstarter Inh. Sandra Finger ist ein Teil der Puzzle-Motivserie "Brilon aus der Vogelperspektive ".

Diese Puzzles kommen aus unserer hochwertigen Bilder-Selektion rund um die Begriffe Brilon, Luftaufnahmen, Kopter, himmelstarter, Vogelperspektive, Kirmes, von oben, Sauerland, Hochsauerlandkreis.

Das Puzzle "Blaue Lagune Brilon-Messinghausen" gibt es mit 200, 1000 oder 2000 Puzzleteilen. Sie finden dieses Motiv sowie ähnliche Fotografen- und Designer-Motive zum selber Puzzeln, als Geschenk oder auch Souvenir u.a. in unseren folgenden Puzzleshop-Kategorien "Luftaufnahmen", "Sauerland".

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Puzzlen!

Weitere Hintergrund-Informationen zum Puzzle-Motiv:

Messinghausen ist ein dörflicher Stadtteil von Brilon im Hochsauerlandkreis, Nordrhein-Westfalen (Deutschland). Die Ortschaft war bis Ende 1974 eine selbstständige Gemeinde und liegt an der Grenze zu Marsberg und Diemelsee. Am 31. Dezember 2013 hatte Messinghausen nach Angaben der Stadtverwaltung Brilon 798 Einwohner.Messinghausen liegt etwa sieben Kilometer östlich der Kernstadt im tief eingeschnittenen Tal der nordöstlich fließenden Hoppecke, die hier eine Höhenlage von zirka 366 m ü. NN hat. Südlich des Orts ragt der Hansenberg bis auf 560 m ü. NN auf; der Im Norden liegende Sticklenberg hat eine Höhe von 507 m. Weitere Berge in Umkreis von Messinghausen sind der Essenberg (545 m) in Südosten und der Eisenberg (561 m) im Osten.Benachbarte Orte sind im Uhrzeigersinn die Briloner Ortsteile Bontkirchen in Süden, Hoppecke im Südwesten, Rösenbeck im Norden. Zu Marsberg gehören die Orte Beringhausen, Padberg und Helminghausen. Im Südosten liegen die Gemeinde Diemelsee und die namensgebende Diemeltalsperre.Erstmals urkundlich erwähnt wurde Messinghausen 1101 in der Gründungsurkunde des Klosters Boke. Darin stattete Graf Erpo von Padberg das Kloster mit Besitz in Messinghausen aus. Nach der Verlegung des Klosters ins waldeckische Flechtdorf wurde diese Angabe 1120 durch Kurköln bestätigt.1311 wurde das Dorf von Ambrosius von der Norderenbeke an das Kloster Bredelar verkauft. Die Klosterherrschaft dauerte bis zur Aufhebung des Klosters im Jahr 1804. Schon im Jahre 1802 war das Herzogtum Westfalen und damit Messinghausen im Zuge der Säkularisation des Kurfürstentums Köln an die Landgrafenschaft Hessen-Darmstadt gelangt. (Quelle: Wikipedia)

Zuletzt angesehen