Sommeraktion: alle Puzzle-Motive ab 17,99€ - versandkostenfrei ab 35€

Puzzle Motiv "Werrabrücke"

24,99 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit ca. 2 Werktage

Instant-checkout mit
  • 821819
  • 2.25 mm
  • 64 cm
  • 48 cm
  • Markus W. Lambrecht
Puzzle "Werrabrücke" aus der Motiv-Kollektion "Hann. Mündener Ansichten" Unser Puzzle-Motiv... mehr

Puzzle "Werrabrücke" aus der Motiv-Kollektion "Hann. Mündener Ansichten"

Unser Puzzle-Motiv "Werrabrücke" von Markus W. Lambrecht ist ein Teil der Puzzle-Motivserie "Hann. Mündener Ansichten".

Diese Puzzles kommen aus unserer hochwertigen Bilder-Selektion rund um die Begriffe hannoversch muenden, hessen, fulda, werra, weser, fluss, deutschland, altstdt, fachwerk, Weserrenaissance, niedersachsen, stadtansichten, rathaus, kirche, marktplatz, mittelalter, goettingen.

Das Puzzle "Werrabrücke" gibt es mit 200, 1000 oder 2000 Puzzleteilen. Sie finden dieses Motiv sowie ähnliche Fotografen- und Designer-Motive zum selber Puzzeln, als Geschenk oder auch Souvenir u.a. in unseren folgenden Puzzleshop-Kategorien "Niedersachsen", "Fluss", "Kirchen" und "Mittelalter".

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Puzzlen!

Weitere Hintergrund-Informationen zum Puzzle-Motiv:

Die Werrabrücke Vacha, auch Brücke der Einheit genannt, ist eine 225 Meter lange Steinbogenbrücke aus dem Mittelalter, die das thüringische Vacha mit dem hessischen Philippsthal verbindet und die Werra überspannt.Die 225 m lange Brücke besteht aus Natursteinmauerwerk und hat elf Bögen im Vorlandbereich und drei Bögen über der Werra. Die lichten Weiten betragen im Vorlandbereich zirka 5 m und maximal 9,6 m im Flussbereich, bei Pfeilerachsabständen von höchstens 14 m. Die Breite zwischen den Brüstungen ist 5,5 m. Die Konstruktionshöhe des Mauerwerkbogens im Bogenscheitel ist 0,5 m und nimmt auf 0,65 m im Kämpfer zu. Zum Erreichen der bis 1974 vorhandenen Flussinseln wurden zwei Treppen erbaut (1696 genannt), von denen nur noch jene an der Ostseite (Oberstrom) begehbar ist. Das an der Westseite (Unterstrom) gelegene Rondell hatte bis in die erste Hälfte des 19. Jahrhunderts ein Pendant direkt gegenüber. (Quelle: Wikipedia)

Zuletzt angesehen