Herbstaktion: alle 1000 Teile Puzzles nur 21,29 € - versandkostenfrei ab 35 €

Puzzle Motiv "Blick über den Neumarkt zum Verkehrsmuseum"

21,29 € 24,99 € (14,81% gespart)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit ca. 2 Werktage

  • 638318
  • 2.25 mm
  • 64 cm
  • 48 cm
  • Dirk Meutzner
Puzzle "Blick über den Neumarkt zum Verkehrsmuseum" aus der Bilderreihe "ein Dresden / Dirk... mehr

Puzzle "Blick über den Neumarkt zum Verkehrsmuseum" aus der Bilderreihe "ein Dresden / Dirk Meutzner: Kommen Sie mit auf eine Reise in die wundervolle Stadt Dresden, auch Elflorenz genannt und lassen Sie sich Monat für Monat verzaubern von den Bildern des Fotografen Dirk Meutzner. Der ihnen mit seinem Kalender "

Unser Puzzle-Motiv "Blick über den Neumarkt zum Verkehrsmuseum" von Dirk Meutzner ist ein Teil der Puzzle-Motivserie "ein Dresden / Dirk Meutzner: Kommen Sie mit auf eine Reise in die wundervolle Stadt Dresden, auch Elflorenz genannt und lassen Sie sich Monat für Monat verzaubern von den Bildern des Fotografen Dirk Meutzner. Der ihnen mit seinem Kalender ".

Diese Puzzles kommen aus einem Bilderpool rund um die Begriffe Dresden, Frauenkirche, Zwinger, Sachsen, Dampfer, Schaufelraddampfer, Weiße Flotte, Semperoper, Brühlsche Terrasse.

Das Puzzle "Blick über den Neumarkt zum Verkehrsmuseum" gibt es mit 200, 1000 oder 2000 Puzzleteilen. Sie finden dieses Bild sowie ähnliche Bilder zum Puzzeln, als Geschenk oder auch Souvenir u.a. in unseren folgenden Puzzleshop-Kategorien "Sachsen", "Dresden".

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Puzzlen!

Hier noch weitere Hintergrund-Informationen zum Puzzle-Motiv:

Das Verkehrsmuseum Dresden zeigt auf 5000 Quadratmetern Ausstellungsfläche Exponate zur Geschichte der einzelnen Verkehrszweige Eisenbahn, Straßenverkehr, Luftverkehr und Schifffahrt.Das Verkehrsmuseum wurde 1956 eröffnet. Es befindet sich im Johanneum, einem Anbau des Residenzschlosses am Dresdner Neumarkt.Die Geschichte des Verkehrsmuseum Dresden begann am 1. Mai 1952 in der Verhandlung zwischen der Hochschule für Verkehrswesen und dem Ministerium für Verkehr für den Aufbau eines Verkehrsmuseums in der DDR. Vordringlich sollten hier die während des Zweiten Weltkrieges ausgelagerten Ausstellungsstücke des Sächsischen Eisenbahnmuseums untergebracht werden.Nachdem Dresden als Standort festgelegt war, wurden die ersten Fahrzeuge in einem Lokschuppen in der Neustadt untergebracht. Sechs Mitarbeiter begannen mit dem Aufbau des Museums und schon 1953 konnten zwei kleine Ausstellungen präsentiert werden.Die eigentliche Eröffnung in einigen Räumen des Johanneums erfolgte am 3. (Quelle: Wikipedia)

Zuletzt angesehen