Sommeraktion: alle Puzzle-Motive ab 17,99€ - versandkostenfrei ab 35€

Puzzle Motiv "Bundesgolddorf Grafschaft im Schmallenberger Sauerland"

24,99 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit ca. 2 Werktage

  • 809063
  • 2.25 mm
  • 64 cm
  • 48 cm
  • Heidi Bücker
Puzzle "Bundesgolddorf Grafschaft im Schmallenberger Sauerland" aus der Motiv-Kollektion... mehr

Puzzle "Bundesgolddorf Grafschaft im Schmallenberger Sauerland" aus der Motiv-Kollektion "Bundesgolddorf Grafschaft im Schmallenberger Sauerland"

Unser Puzzle-Motiv "Bundesgolddorf Grafschaft im Schmallenberger Sauerland" von Heidi Bücker ist ein Teil der Puzzle-Motivserie "Bundesgolddorf Grafschaft im Schmallenberger Sauerland".

Diese Puzzles kommen aus unserer hochwertigen Bilder-Selektion rund um die Begriffe Grafschaft, Schmallenberg, Sauerland, Hochsauerland, Fachwerkdorf, Wilzenberg, Kloster Grafschaft, Rothaargebirge, Luftkurort.

Das Puzzle "Bundesgolddorf Grafschaft im Schmallenberger Sauerland" gibt es mit 200, 1000 oder 2000 Puzzleteilen. Sie finden dieses Motiv sowie ähnliche Fotografen- und Designer-Motive zum selber Puzzeln, als Geschenk oder auch Souvenir u.a. in unseren folgenden Puzzleshop-Kategorien "Sauerland".

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Puzzlen!

Weitere Hintergrund-Informationen zum Puzzle-Motiv:

Grafschaft ist ein Ortsteil der Stadt Schmallenberg. Seit 1974 ist Grafschaft staatlich anerkannter Luftkurort und seit dem Jahr 2002 Heilklimatischer Kurort. Das Bundesgolddorf hat 1074 Einwohner (Stand: 31. Dezember 2017).Grafschaft liegt 3 Kilometer östlich von Schmallenberg am Fuße des Wilzenbergs auf ca. 410 Metern über Meereshöhe. Durch den Ort fließt der gleichnamige Fluss Grafschaft. Zur Kirchengemeinde Grafschaft gehören Schanze und Latrop. Um Grafschaft liegt das Landschaftsschutzgebiet Offenlandmulde Grafschaft - Almert und das Landschaftsschutzgebiet Talraum der Grafschaft und Seitentäler.Angrenzende Orte sind Schanze, Schmallenberg, Gleidorf, Winkhausen, Almert, Störmecke und Latrop.Der Name Grafschaft leitet sich her vom Flurnamen „Graskap“, d. h. „Graskuppe“. Damit sollte wohl der Ort, an dem die im Jahr 1072 gegründete Benediktinerabtei erbaut wurde, oder eine der umliegenden grasbewachsenen Anhöhen bezeichnet werden. Es gibt auch einen Namensbezug zum Adelsgeschlecht der Edelherren von Grafschaft (damals „von Grascap“). Die Grafschafter Edelherren wurde nach Gründung des Klosters Grafschaft erbliche Schirmvögte des Klosters. Sie bauten später in Nordenau an der Heidenstraße ihre Stammburg (heutige Burgruine Rappelstein). Beweise darüber, dass die Edelherren von Grafschaft zuvor ihren Sitz am Wilzenberg hatten, gibt es nicht. Im 16. (Quelle: Wikipedia)

Zuletzt angesehen