Herbstaktion: alle 1000 Teile Puzzles nur 21,29 € - versandkostenfrei ab 35 €

Puzzle Motiv "Rathaus, Augsburg, Deutschland"

21,29 € 24,99 € (14,81% gespart)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit ca. 2 Werktage

  • 642072
  • 2.25 mm
  • 64 cm
  • 48 cm
  • Martina Cross
Puzzle "Rathaus, Augsburg, Deutschland" aus der Motiv-Kollektion "Schwabenmetropole Augsburg"... mehr

Puzzle "Rathaus, Augsburg, Deutschland" aus der Motiv-Kollektion "Schwabenmetropole Augsburg"

Unser Puzzle-Motiv "Rathaus, Augsburg, Deutschland" von Martina Cross ist ein Teil der Puzzle-Motivserie "Schwabenmetropole Augsburg".

Diese Puzzles kommen aus unserer hochwertigen Bilder-Selektion rund um die Begriffe Augsburg, Augsburger, Augschburg, Schwabenmetropole, Schwaben, Regierung von Schwaben, Fugger, Fuggerstadt, Lech, Fotografin des Jahres, Augsburger Rathaus, Augsburger, Rathausplatz, Elias Holl.

Das Puzzle "Rathaus, Augsburg, Deutschland" gibt es mit 200, 1000 oder 2000 Puzzleteilen. Sie finden dieses Motiv sowie ähnliche Fotografen- und Designer-Motive zum selber Puzzeln, als Geschenk oder auch Souvenir u.a. in unseren folgenden Puzzleshop-Kategorien "Schwaben".

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Puzzlen!

Weitere Hintergrund-Informationen zum Puzzle-Motiv:

Das Augsburger Rathaus wurde von 1615 bis 1624 an der Ostseite des Rathausplatzes von Augsburg errichtet. Der 57 Meter hohe Profanbau gilt als einer der bedeutendsten der Renaissancearchitektur nördlich der Alpen und stellt zusammen mit dem Perlachturm das Wahrzeichen der Stadt dar. Bis zur Fertigstellung des Behrensbaus in Berlin-Oberschöneweide im Jahr 1917 war es das höchste Gebäude Deutschlands.Aufgrund seiner historischen Bedeutung untersteht es der Haager Konvention zum Schutz von Kulturgut bei bewaffneten Konflikten.Am 25. August 1615 erfolgte die Grundsteinlegung durch den damaligen Stadtbaumeister Elias Holl. Im März 1620 waren die Außenarbeiten, im Jahr 1624 der Innenausbau vollständig abgeschlossen. Das Rathaus gilt als Holls Meisterwerk. Das Selbstverständnis der reichsstädtischen Augsburger drückt sich in zwei unübersehbaren Ornamenten am gewaltigen Giebel auf der Frontseite des Rathauses aus: der gemalte Reichsadler symbolisierte die Reichsunmittelbarkeit der Stadt, die große kupferne Zirbelnuss darüber das Bewusstsein über die antike Gründung der Stadt.Der Blick auf die Fassade des Augsburger Rathauses war bis zu den beiden alliierten Luftangriffen auf Augsburg vom 25. und 26. Februar 1944 nur eingeschränkt möglich. Erst die Zerstörung und die bis Anfang der 1960er Jahre abgeschlossene Abtragung des gegenüber liegenden Häuserblocks mit dem Börsengebäude ermöglichten die heutige (unhistorische) freie Sicht auf die Gebäudefront über den Rathausplatz hinweg.Im Jahre 1260 erwähnen Urkunden erstmals ein Rathaus in Augsburg, welches in Holzbauweise errichtet war. Nach einem Brand 30 Jahre später und dem anschließenden Wiederaufbau entschied man sich 1385 für ein Gebäude aus Stein. In den Jahren 1449 und 1515/16 wurde das Rathaus mehrmals erweitert. Die Fassadengestaltung erfolgte damals u. a. (Quelle: Wikipedia)

Zuletzt angesehen