Alle 1.000 Teile Puzzles nur 24,99 €

Puzzle Motiv "Südstapel"

24,99 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit 2 bis 3 Werktage

  • 677275
  • 2.25 mm
  • 48 cm
  • 64 cm
  • Joana Kruse
Puzzle "Südstapel" Unser Puzzle-Motiv "Südstapel" von Joana Kruse Diese Puzzles kommen aus... mehr

Puzzle "Südstapel"

Unser Puzzle-Motiv "Südstapel" von Joana Kruse

Diese Puzzles kommen aus unserer hochwertigen Bilder-Selektion rund um die Begriffe Anglesey, Wales, Großbritannien, Großbritannien, Großbritannien, Snowdonia, Conwy Castle, Llanberis, Talacre.

Das Puzzle "Südstapel" gibt es mit 200, 1000 oder 2000 Puzzleteilen. Sie finden dieses Motiv sowie ähnliche Fotografen- und Designer-Motive zum selber Puzzeln, als Geschenk oder auch Souvenir u.a. in unseren folgenden Puzzleshop-Kategorien "England".

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Puzzlen!

Weitere Hintergrund-Informationen zum Puzzle-Motiv:

Süderstapel (dänisch: Sønder Stabel) ist ein Ortsteil der Gemeinde Stapel im Kreis Schleswig-Flensburg in Schleswig-Holstein. Er grenzt an die beiden Kreise Dithmarschen und Nordfriesland.Süderstapel befindet sich am südlichsten Rand des Stapelholmer Geestrückens, der mit dem Twieberg in Norderstapel seinen höchsten Punkt hat. Süderstapel liegt an der Eider, so dass hier der Geestrücken bis zu 15 Meter über das angrenzende Eiderufer reicht. Auf dem Gemeindegebiet wird die Alte Sorge per Großer Schlote und Neuer Schlote in die Eider entwässert, die direkte Verbindung wird durch die Steinschleuse getrennt. Große Teile des Einzugsgebiets der Alten Sorge, wie auch der ehemalige Norderstapeler See, liegen unter dem Meeresspiegel, so dass ihr Wasser hier in die Eider geschöpft werden muss, während gleichzeitig der Fluss Eider abgedämmt ist. Am Eiderdeich selbst befindet sich eine Wehle von 1794.Süderstapel liegt etwa 18 km südöstlich von Husum an der Bundesstraße 202 von Rendsburg in Richtung Nordseeküste. Die Eisenbahnstrecken Schleswig-Friedrichstadt (1905) und Rendsburg-Husum führten durch den Ort wurden aber 1934 bzw. 1974 eingestellt.In Süderstapel finden sich mehrere prähistorische Grabstätten, darunter ein Grabhügel auf dem Wollenberg, so dass die Region in dieser Zeit schon besiedelt gewesen sein muss. Süderstapel wurde wahrscheinlich um 1200 gegründet, da die Katharinenkirche aus dieser Zeit stammt. Die erste urkundliche Erwähnung stammt jedoch aus der Mitte des 15. Jahrhunderts. Süderstapel war damals Gerichtsort und nachdem die Dithmarscher die Tielenburg zerstört hatten, seit 1500 auch Sitz des Stapelholmer Landvogts. Nachdem bis ins 16. Jahrhundert die Dithmarscher vom südlichen Eiderufer die größte Gefahr für den Ort dargestellt hatten, zerstörte 1885 ein Großbrand Teile des Ortszentrums.Zum 1. (Quelle: Wikipedia)

Zuletzt angesehen