Herbstaktion: alle 1000 Teile Puzzles nur 21,29 € - versandkostenfrei ab 35 €

Puzzle Motiv ""Mondaufgang" über Jennwand (2.962 m) und Laaser Spitze (3.305 m)"

21,29 € 24,99 € (14,81% gespart)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit ca. 2 Werktage

  • 914868
  • 2.25 mm
  • 64 cm
  • 48 cm
  • Carsten Kienitz
Puzzle "Mondaufgang über Jennwand (2.962 m) und Laaser Spitze (3.305 m)" aus der... mehr

Puzzle "Mondaufgang über Jennwand (2.962 m) und Laaser Spitze (3.305 m)" aus der Motiv-Kollektion "Der Vinschgau"

Unser Puzzle-Motiv "Mondaufgang über Jennwand (2.962 m) und Laaser Spitze (3.305 m)" von Carsten Kienitz ist ein Teil der Puzzle-Motivserie "Der Vinschgau".

Diese Puzzles kommen aus unserer hochwertigen Bilder-Selektion rund um die Begriffe Alpen, Berge, Vinschgau, Südtirol, Etschtal, Italien, Urlaub, Gebirge, Landschaft, Mond, Abendstimmung.

Das Puzzle "Mondaufgang über Jennwand (2.962 m) und Laaser Spitze (3.305 m)" gibt es mit 200, 1000 oder 2000 Puzzleteilen. Sie finden dieses Motiv sowie ähnliche Fotografen- und Designer-Motive zum selber Puzzeln, als Geschenk oder auch Souvenir u.a. in unseren folgenden Puzzleshop-Kategorien "Italien", "Südtirol", "Berge" und "Alpen".

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Puzzlen!

Weitere Hintergrund-Informationen zum Puzzle-Motiv:

Die Jennwand, auch Jennewand genannt (italienisch: Croda Jenne), ist ein nach italienischer 2962, nach österreichischer Vermessung 2988 Meter hoher Berg in den nördlichen Ortler-Alpen in Südtirol. Sie erhebt sich am Ende des von der Laaser Spitze nach Norden ausgesandten Grats und ist im Nationalpark Stilfser Joch unter Schutz gestellt. Der selten begangene, mit einer guten Rundsicht ausgestattete Berg besteht zum größten Teil aus dem bekannten Laaser Marmor, der heute noch in einem Steinbruch auf 2228 Metern Höhe abgebaut wird. Daneben gibt es noch aufgelassene Brüche. Die Jennwand ist leicht vom nordöstlich gelegenen Göflan aus über den Göflaner See zu erreichen und bietet für Kletterer Routen in verschiedenen Schwierigkeiten.Die Jennwand markiert das nördliche Ende eines Grats, genannt Schwarze Wand der sich von der Laaser Spitze (Punta di Lasa) nach Norden hinunter Richtung Etschtal zieht. Sie liegt damit im nördlichsten Teil der Ortler-Alpen. Benachbarte Berge sind im Süden die 3305 Meter hohe Laaser Spitze, im Osten, jenseits des Kars, mit dem Göflaner See, liegt die Weißwand mit 2778 Metern Höhe. Nach Westen fällt das Gebiet ab ins nord-südlich verlaufende Laaser Tal (Val di Lasa). Weiter östlich begrenzt das Martelltal (Val Martello) das Gebiet. Nächste bedeutende Siedlungen sind die etwa fünf Kilometer Luftlinie im Etschtal liegenden Orte Laas und Göflan.Seit 1829 wurde an der Jennwand der bekannte und im 19. Jahrhundert besonders von Bildhauern begehrte Marmor industriell abgebaut. Dieser Marmor zeichnet sich im Vergleich zum Carrara-Marmor durch eine höhere Wetterfestigkeit aus, die ihn besonders für Bildwerke im rauheren Klima nördlich der Alpen geeignet machten. Entstanden ist diese Gesteinsformation durch Hitze- und Druckeinwirkung auf Kalkstein in einer nach Norden enggepressten nach Süden fallende Synklinale der Laaser Serie, deren nach Norden übergekippte Antiklinale die Jennwand bildet. (Quelle: Wikipedia)

Zuletzt angesehen