Sommeraktion: alle Puzzle-Motive ab 17,99€ - versandkostenfrei ab 35€

Puzzle Motiv "Schneebedeckte Nordseite des Vulkan Ätna"

24,99 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit ca. 2 Werktage

  • 798845
  • 2.25 mm
  • 64 cm
  • 48 cm
  • Gunter Kirsch
Puzzle "Schneebedeckte Nordseite des Vulkan Ätna" aus der Motiv-Kollektion "Sizilien im... mehr

Puzzle "Schneebedeckte Nordseite des Vulkan Ätna" aus der Motiv-Kollektion "Sizilien im Frühling"

Unser Puzzle-Motiv "Schneebedeckte Nordseite des Vulkan Ätna" von Gunter Kirsch ist ein Teil der Puzzle-Motivserie "Sizilien im Frühling".

Diese Puzzles kommen aus unserer hochwertigen Bilder-Selektion rund um die Begriffe Ätna, Aetna, Etna, Mongibello, Mungibeddu, Montebello, Vulkan, Sizilien, Italien, Europa, Schichtvulkan, Berg, UNESCO, Weltnaturerbe, Regionalpark, Parco dell’Etna, 3323 Meter, hoch, aktiv, höchster, aktivster, Schnee, Schneebedeckt, Catania, Messina, Mascali, Berg, Gipfel, Gebirge, Landschaft, Landschaftsschutzgebiet, Natur, Naturpark, Naturschutzgebiet, Naturdenkmal, Jahreszeit, Jahreszeiten, Frühling, Frühjahr, Tag, Himmel, blau, Wolken.

Das Puzzle "Schneebedeckte Nordseite des Vulkan Ätna" gibt es mit 200, 1000 oder 2000 Puzzleteilen. Sie finden dieses Motiv sowie ähnliche Fotografen- und Designer-Motive zum selber Puzzeln, als Geschenk oder auch Souvenir u.a. in unseren folgenden Puzzleshop-Kategorien "Italien", "Berge", "Vulkan" und "Himmel".

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Puzzlen!

Weitere Hintergrund-Informationen zum Puzzle-Motiv:

Der Ätna (italienisch Etna oder auch Mongibello) ist ein aktiver und mit rund 3323 Meter über dem Meeresspiegel auch, je nach Grenzziehung, der höchste Vulkan Europas. Er liegt auf der italienischen Insel Sizilien in der Nähe von Catania und Messina. Am 21. Juni 2013 hat die UNESCO den Ätna in die Liste des Weltnaturerbes aufgenommen.Der Ätna entstand vor etwa 600.000 Jahren an der Ostküste Siziliens an einer Stelle, wo eine Bucht weit in das Landesinnere hineinreichte und vor einer Million Jahren die ersten unterseeischen vulkanischen Tätigkeiten aufgetreten waren.Der Name wird etymologisch in der Regel aus dem Indo-Europäischen *aidh- („brennen“) hergeleitet. Da die Lautverschiebung des „dh“ zu „t“ weder aus der Sprachgeschichte des Griechischen noch aus der des West-Italischen hergeleitet werden kann, wird vermutet, dass das Wort der älteren Sprachschicht der ursprünglichen Bewohner Siziliens (Sikanen) vor der Besiedlung durch die Griechen entstammt. In der Umgangssprache hat der Ätna auch den Namen „Mongibello“, abgeleitet aus lat. „mons“ (italienisch „monte“) und arabisch „djebel“ (جبل), was beides einfach „Berg“ bedeutet.Der Ätna hat vier Gipfelkrater: den Hauptkrater, den direkt daneben liegenden Krater „Bocca Nuova“ (neuer Schlund) von 1968 sowie den Nordostkrater von 1911 und den Südostkrater von 1979, die etwas abseits des Hauptkraters liegen. Der Ausstoß von Lava bei einem Ausbruch erfolgt aber meistens nicht über die Gipfelkrater, sondern an den Flanken des Bergkegels. Im Laufe der Jahrtausende haben sich dadurch mittlerweile etwa 400 Nebenkrater gebildet wie 1892 die Silvestri-Berge.Die aktuelle Höhe des Ätna kann nicht exakt angegeben werden, da sie sich durch Schlackenkegel und zerstörerische Ausbrüche oft ändert. (Quelle: Wikipedia)

Zuletzt angesehen