Sommeraktion: alle Puzzle-Motive ab 17,99€ - versandkostenfrei ab 35€

Puzzle Motiv "Isole dei ciclopi ("Zyklopen-Inseln"), Aci Trezza"

24,99 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit ca. 2 Werktage

  • 739498
  • 2.25 mm
  • 64 cm
  • 48 cm
  • Olaf Bruhn
Puzzle "Isole dei ciclopi (Zyklopen-Inseln), Aci Trezza" aus der Motiv-Kollektion "Sizilien –... mehr

Puzzle "Isole dei ciclopi (Zyklopen-Inseln), Aci Trezza" aus der Motiv-Kollektion "Sizilien – Landschaft und Architektur"

Unser Puzzle-Motiv "Isole dei ciclopi (Zyklopen-Inseln), Aci Trezza" von Olaf Bruhn ist ein Teil der Puzzle-Motivserie "Sizilien – Landschaft und Architektur".

Diese Puzzles kommen aus unserer hochwertigen Bilder-Selektion rund um die Begriffe Sizilien, Mittelmeer, Messina, Catania, Syrakus, Taormina, Palermo, Ätna, Agrigent, Tempel, Olaf Bruhn.

Das Puzzle "Isole dei ciclopi (Zyklopen-Inseln), Aci Trezza" gibt es mit 200, 1000 oder 2000 Puzzleteilen. Sie finden dieses Motiv sowie ähnliche Fotografen- und Designer-Motive zum selber Puzzeln, als Geschenk oder auch Souvenir u.a. in unseren folgenden Puzzleshop-Kategorien "Tempel", "Sizilien".

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Puzzlen!

Weitere Hintergrund-Informationen zum Puzzle-Motiv:

Die Zyklopeninseln (ital. Isole dei Ciclopi) sind eine kleine Inselgruppe im Ionischen Meer. Sie liegen vor der Ostküste Siziliens im Ortsteil Aci Trezza der Gemeinde Aci Castello. Zur Inselgruppe zählen die Inseln Lachea (die größte der Gruppe), Faraglione Grande (Faraglione di Santa Maria), Faraglione di Mezzo und Faraglione degli Uccelli, sowie einige Felsen. Lachea ist etwa 70 m hoch und besitzt einen Umfang von 700 Metern.Die Bezeichnung Zyklopeninseln bezieht sich auf die griechische Mythologie: Polyphem, einer der riesenhaften Zyklopen, nahm Odysseus und seine Gefährten gefangen. Nachdem es Odysseus gelungen war, den Riesen zu blenden und zu fliehen, schleuderte dieser ihm mehrere Felsbrocken nach, die ins Meer fielen.Die Inseln sind vulkanischen Ursprungs und entstanden vor etwa 500.000 Jahren bei einem Ausbruch basaltischer Lava am Meeresgrund. Lachea wurde schon in vorgeschichtlicher Zeit besiedelt, in griechisch-römischer Zeit ist die Nutzung als Nekropole der Bewohner des Festlandes belegt. (Quelle: Wikipedia)

Zuletzt angesehen