Sommeraktion: alle Puzzle-Motive ab 17,99€ - versandkostenfrei ab 35€

Puzzle Motiv "Rathaus Sevilla"

24,99 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit ca. 2 Werktage

  • 654628
  • 2.25 mm
  • 64 cm
  • 48 cm
  • Atlantismedia
Puzzle "Rathaus Sevilla" aus der Motiv-Kollektion "Andalusien - Das typische Spanien" Unser... mehr

Puzzle "Rathaus Sevilla" aus der Motiv-Kollektion "Andalusien - Das typische Spanien"

Unser Puzzle-Motiv "Rathaus Sevilla" von Atlantismedia ist ein Teil der Puzzle-Motivserie "Andalusien - Das typische Spanien".

Diese Puzzles kommen aus unserer hochwertigen Bilder-Selektion rund um die Begriffe Spanien, Andalusien, Architektur, Region, typisch Spanien, Fassade, Rathaus, historisch, Tradition, Stil.

Das Puzzle "Rathaus Sevilla" gibt es mit 200, 1000 oder 2000 Puzzleteilen. Sie finden dieses Motiv sowie ähnliche Fotografen- und Designer-Motive zum selber Puzzeln, als Geschenk oder auch Souvenir u.a. in unseren folgenden Puzzleshop-Kategorien "Spanien", "Baukunst", "Andalusien".

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Puzzlen!

Weitere Hintergrund-Informationen zum Puzzle-Motiv:

Sevilla [seˈβiʎa] ist die Hauptstadt der Autonomen Region Andalusien und der Provinz Sevilla von Spanien. Mit knapp 700.000 Einwohnern ist Sevilla die viertgrößte Stadt Spaniens. Nach einer Legende wurde die Stadt von dem griechischen Helden Herakles gegründet. Die Einwohner werden als Sevillanos bezeichnet.Die Stadt ist ein wesentlicher Industrie- und Handelsplatz und Touristenzentrum. Sevillas Altstadt ist die größte Spaniens und neben Venedig und der Altstadt von Genua eine der größten Altstädte Europas.Sevilla liegt im Südwesten der iberischen Halbinsel am Guadalquivir in einer weiten und fruchtbaren Ebene in 6 m Höhe über dem Meeresspiegel.Der Guadalquivir ist bis zum Hafen von Sevilla für Seeschiffe befahrbar, die Flussmündung bei Sanlúcar de Barrameda ist 80 km entfernt. Der Fluss bildete die natürliche Begrenzung des an seinem linken, östlichen Ufer gelegenen Stadtzentrums von Sevilla; gegenüber lag die Vorstadt Triana, die inzwischen eingemeindet wurde. Zum Schutz vor den regelmäßigen Überschwemmungen und zur Verbesserung der Hafenzufahrt wurde der Guadalquivir ab der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts in einem neuen geraden Flussbett im Westen an der Stadt vorbeigeleitet. Im Norden wurde das alte Flussbett gesperrt (Tapón de San Jerónimo), im Süden wurden der Fluss begradigt (Corta de Tablada bzw. Canal de Alfonso XIII), neue Hafenbecken gebaut und eine Schleuse zwischen dem alten und dem neuen Flussbett angelegt. Der alte Fluss ist deshalb heute nur noch ein langes Hafenbecken, auch wenn es im Alltag meist nur Guadalquivir genannt wird. (Quelle: Wikipedia)

Zuletzt angesehen