Weihnachtsaktion: alle 1.000 Teile Puzzles nur 19,99 € - versandkostenfrei ab 35 €

Puzzle Motiv "Altstadt von Jerusalem mit Klagemauer und Felsendom"

19,99 € 24,99 € (20,01% gespart)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit 3 Werktage

  • 633079
  • 2.25 mm
  • 64 cm
  • 48 cm
  • Gt Color
Puzzle "Altstadt von Jerusalem mit Klagemauer und Felsendom" aus der Motiv-Kollektion "Die... mehr

Puzzle "Altstadt von Jerusalem mit Klagemauer und Felsendom" aus der Motiv-Kollektion "Die Klagemauer - Mauer für Nationen"

Unser Puzzle-Motiv "Altstadt von Jerusalem mit Klagemauer und Felsendom" von ist ein Teil der Puzzle-Motivserie "Die Klagemauer - Mauer für Nationen".

Diese Puzzles kommen aus unserer hochwertigen Bilder-Selektion rund um die Begriffe Klagemauer, Jerusalem, Israel, Gebet, Beten, Westmauer, Altstadt, Tempel, Tempelberg, Salomon, Felsendom, Juden, Western Wall.

Das Puzzle "Altstadt von Jerusalem mit Klagemauer und Felsendom" gibt es mit 200, 1000 oder 2000 Puzzleteilen. Sie finden dieses Motiv sowie ähnliche Fotografen- und Designer-Motive zum selber Puzzeln, als Geschenk oder auch Souvenir u.a. in unseren folgenden Puzzleshop-Kategorien "Israel", "Jerusalem", "Tempel" und "Stadtleben".

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Puzzlen!

Weitere Hintergrund-Informationen zum Puzzle-Motiv:

Der Felsendom (arabisch قبة الصخرة qubbat as-sachra, DMG qubbatu ʾṣ-ṣaḫra; hebräisch כיפת הסלע, Kipat Hasela) in Jerusalem ist der älteste monumentale Sakralbau des Islams und eines der islamischen Hauptheiligtümer. Er steht auf dem Tempelberg im südöstlichen Teil der Altstadt Jerusalems. Er wurde nach gegenwärtigem Forschungsstand zwischen 687 und 691 errichtet und im Lauf der Jahrhunderte vielfach restauriert, verändert und umfassend ergänzt, zuletzt Anfang der 1990er Jahre.Der im Zentrum des Baus stehende Felsen heißt im Hebräischen אבן השתייה (Even ha-Shetiyya), der Gründungsfels. Nach volkstümlicher jüdischer Tradition sei darauf die Welt gegründet worden, deren Mittelpunkt im Jerusalemer Tempel der Stein bildete. An dieser Stelle habe Abraham seinen Sohn Isaak opfern wollen und hier habe sich die Bundeslade befunden. Im Tanach jedoch wird in der Geschichte von der (Nicht-) Opferung Isaaks (Gen 22 EU) keine Beziehung zu früheren oder späteren Bedeutungen der Opferstätte angegeben. Der spätere Tempelberg wiederum wurde zum heiligen Ort der Israeliten mit einem Altar zur Beendigung der Pest erst, nachdem König David ihn dem Jebusiter Arawna abgekauft hatte. (2 Sam 24,15 EU)Nach der islamischen Tradition soll Mohammed von diesem Felsen aus die Himmelfahrt und seine Begegnung mit den früheren Propheten des Judentums und Jesus angetreten haben. Die islamische Tradition und Koranexegese, nach der nicht Isaak, sondern Ismael geopfert werden sollte, bringen den Felsen mit Abrahams Opfer nicht in Zusammenhang.Der Felsendom ist ein Meisterwerk der islamischen Baukunst des frühen Umayyaden­stils und übernimmt den frühchristlich-byzantinischen Zentralbautyp. Er ist das wohl bekannteste Wahrzeichen Jerusalems in der Gegenwart. (Quelle: Wikipedia)

Zuletzt angesehen